Asien
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Indien
Schnell
einfach
fettarm
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fish Makhanwala

indisches Fischgericht Punjabi Style

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 27.07.2007



Zutaten

für
750 g Fischfilet(s) (Scholle)
2 EL Ghee (geklärte Butter)
2 Zwiebel(n), in Scheiben geschnitten
4 Knoblauchzehe(n), gepresst
400 g Tomate(n) (Pelati)
400 g Tomate(n), passiert (Passato di Pomodoro)
2 Fleischtomate(n)
125 ml Sahne
1 Zitrone(n), davon den Saft
2 EL Koriandergrün, gehackt
4 Kardamom - Kapseln, gestoßen
2 TL Koriander, gemahlen
3 TL Kreuzkümmel (Cumin), gemahlen
½ TL Zimt, gemahlen
½ TL Cayennepfeffer
1 TL Gewürzmischung (Garam Masala)
1 TL Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Fisch in Stücke schneiden.

Ghee in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin braun anbraten. Dann die Gewürze zugeben und gut vermischen. Die Pelati, das Passato und die in Stücke geschnittenen Tomaten beigeben und mitkochen. Sahne zugeben und danach den Zitronensaft. Alles leicht einkochen lassen. Je länger es kocht, desto sämiger wird die Sauce.

Den Fisch zugeben und nochmals ca. 10 – 15 Minuten leicht kochen lassen, bis der Fisch durchgekocht ist.
Mit dem Koriander bestreuen und mit Reis servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pinguinek

Gerade ausprobiert. Einfach und gut, auch für Nicht-Fischfans. Ich habe auf die passierten Tomaten verzichtet, dafür ein bisschen mehr gehackte Tomaten und ein paar Löffel Fischfond verwendet.

08.02.2019 20:36
Antworten
Dialog

Falls Du Fisch nicht magst, kannst Du es auch mit Huhn machen. Geht auch und schmeckt gut! LG Dia

09.02.2019 07:16
Antworten
Pinguinek

Ich mag Fisch zwar nicht besonders, muss ihn aber aus gesundheitlichen Gründen essen, deswegen bin ich ja immer froh über Rezepte wie dieses.

09.02.2019 07:33
Antworten
Dialog

Dann ist es ja super, danke fuers Nachkochen! LG Dia

10.02.2019 03:54
Antworten
Dialog

Vielen Dank, ich freue mich auf die Bilder! LG Dia

05.10.2014 03:02
Antworten
KleineNaschkatze

Hallo Dia, so ähnlich haben wir in einem indischen Kochkurs den Fisch zubereitet. Ich weiß gar nicht, wo genau der Unterschied war, ich glaube, wir haben nur Tetrapak-Tomaten genommen, weil die zu der Jahreszeit besser schmecken als die frischen. Im Sommer dann wieder mit frischen Tomaten :-) Man kann die Soße ohne den Fisch in größerer Menge zubereiten, einen Teil mit Fisch gleich essen und einen Teil einfrieren und dann mit "frischem" Fisch aufkochen. Ich habe TK-Scholle verwendet, 250g für 2 Personen. Sehr lecker!! Viele Grüße die kleine Naschkatze

20.03.2013 11:25
Antworten
Dialog

Danke fuer deinen interessanten Ausfuehrungen, das mit dem Einfrieren wusste ich noch gar nicht. LG Dia

21.03.2013 02:07
Antworten
KleineNaschkatze

Das mit dem Einfrieren ist mehr aus der Not heraus entstanden: Es war noch sehr viel Soße übrig, der Fisch war merkwürdigerweise schon ganz aufgegessen ;-) Da wir auch sonst noch viele Reste hatten, habe ich es einfach ausprobiert. Wie du ja auch geschrieben hast, wird die Soße besser, je länger sie kocht. Wenn man sich also einmal die Zeit dazu nimmt, hat man mit der Auftau- und-Fisch-reingeben-Aktion eine sehr schnelle Mahlzeit.

21.03.2013 09:28
Antworten
Lunachiara

Uns hat der Fisch sehr gut geschmeckt! Die Zubereitung war einfach und es ging ganz flott. Da ich frühzeitig anfing, konnte ich die Sauce schön sämig einkochen lassen ..... Hmmmm Vielen Dank für das Rezept!! Angie

21.09.2010 12:03
Antworten
Dialog

Danke Angie, das freut mich sehr! LG Dia

21.09.2010 13:21
Antworten