Pizza mit Artischocken, Tomaten und Zucchini


Rezept speichern  Speichern

leckerer Belag in Italiens Nationalfarben

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 25.07.2007



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Mehl
20 g Hefe, frische
⅛ Liter Wasser, lauwarmes
4 EL Olivenöl
Salz

Für den Belag:

350 g Tomate(n)
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
150 g Mozzarella
1 Zucchini
1 kl. Glas Artischockenherzen
1 große Gemüsezwiebel(n)
50 g Oliven, kleine schwarze
½ Bund Basilikum
Öl, für die Pizzableche
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe in etwas lauwarmem Wasser zerbröseln, in die Mulde geben, mit Mehl bestäuben und den Vorteig zugedeckt bei 36° Grad 15 Minuten gehen lassen.
Das restliche Wasser, Salz und Öl zufügen, alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und diesen zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
Die Tomaten kurz überbrühen, kalt abschrecken und häuten. Die Hälfte der Tomaten klein würfeln und mit 1 EL Öl etwas einkochen lassen, salzen und pfeffern.
Die restlichen Tomaten wie den Mozzarella in Scheiben schneiden. Artischockenherzen abtropfen lassen und halbieren. Zucchini waschen, von Blüten- und Stielansatz befreien und längs halbieren. Die Samen mit einem Löffel entfernen und die Hälften quer in Scheiben schneiden.
Die Pizzaformen etwas einölen. Den Teig erneut durchkneten, ausrollen und die Formen damit auslegen, dabei den Rand etwas dicker formen. Die Tomatensauce auf dem Teig verteilen, mit Artischocken, Tomaten-, Zucchini- und Mozzarellascheiben belegen und mit etwas Olivenöl beträufeln.
Die Pizzen bei 250° C im vorgeheizten Ofen etwa 12 Minuten backen, bis der Käse zerläuft. Vor dem Servieren mit Basilikumblättchen bestreuen.

Variante: Die Gemüsepizza schmeckt auch gut mit Spinat.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pasiflora

Hi, das ist eine superleckere Kombination, mal ne andere vegetarische Pizza-Variante! Ich habe die Aubergine und Zucchini allerdings gesalzen und erst in der Pfanne angebraten und frische Artischockenboeden benutzt, dazu habe ich mit den frischen Tomaten eine Tomatensosse mit Bruehe, Oregano und Knoblauch zubereitet und die gesamte Pizza gut mit Oregano gewuerzt. Fotos lade ich mit hoch! LG aus Peru Pasi

21.10.2012 20:16
Antworten
kati018

Ich hab das Olivenöl zum Beträufeln weggelassen, ist eh so auch schon deftig genug. Hat trotzdem total gut geschmeckt, für die Fleisch-Esser unter uns gab es noch Schinken als Belag dazu. Passte perfekt! Danke fürs Rezept! LG Kati

17.08.2008 08:45
Antworten