Bratwurstkrönchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.7
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 25.07.2007



Zutaten

für
4 Stück(e) Bratwurst, (Rostbratwurst)
1 EL Öl, (Rapsöl)
1 Scheibe/n Käse, (Gouda)
1 EL Senf, süßer
4 EL Sahne
2 EL Crème fraîche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Bratwürste in der Mitte halbieren.
Jede Hälfte mit einem Messer von der Mitte des Wurstzipfels her quer einschneiden, bis ca. 1 cm vor der Mitte des Wurststücks.
Das Gleiche von der anderen Seite.
Nun die Wurst um 180° drehen und gleiches mit einem weiteren Schnitt machen.
Am Ende ist jede Wursthälfte bis kurz vor der Mitte vier mal geteilt.

Also jede Bratwurst ergibt 2 Stück, sodass am Ende 8 Stücke auf dem Schneidbrett liegen. Und diese werden rechts und links einmal ein paar Zentimeter halbiert und dann geviertelt. Aber nicht komplett durchgeschnitten, sondern immer nur bis kurz vor die Mitte des jeweiligen Stückes.
Menno! Ist diese Erklärung schwer!

Jetzt eine Pfanne erhitzen, dann das Öl zugeben, und wenn das Öl heiß ist, die eingeschnittenen Bratwurststücke in das heiße Fett legen.

Achtung! Das spritzt gewaltig, aber nur kurz! Also eine lange Zange wählen, um die Würstchen in die Pfanne zu geben und schnell Abstand nehmen oder einen Spritzschutz auf die Pfanne geben.
Dadurch, dass die Würstchen aufgeschnitten sind, verdampft das überschüssige Wasser sehr schnell, die Würste können ja nicht mehr platzen und das Bräunen der Würste im Fett geht sehr schnell!

In eine 28er Pfanne nicht mehr als 4 Hälften geben, damit diese sich ausbreiten können. (Die Würstchen öffnen sich wie eine Blume)
Nach dem Braten sofort aus der Pfanne nehmen und in eine Auflaufform geben.

Während des Bratens teilen sich die Einschnitte und wölben sich nach Außen. Jetzt sollte ein Gebilde mit "8 Füßen" entstanden sein.

Senf, Sahne und Cremê fraîche verrühren und jeweils einen Klecks in die Mitte der Krönchen geben.
Übrige Sauce einfach auf den Würstchen verteilen.

Nun die Käsescheibe in 4 Streifen schneiden, diese Streifen halbieren und die nochmals umknicken und doppelt über die Mitte der Würstchenkronen legen (über den Klecks Senfcreme)

Im Backofen schmelzen lassen und mit Bratkartoffeln und Krautsalat servieren.

Sicher sind das nur profane Bratwürstchen. Aber durch die originelle Form und die Sauce mit dem Käse ist das eine schnelle und abwechselungsreiche Variante.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hatikati

Solche Würstchen kenne ich auch.Habe sie früher immer für meinen Sohn gemacht. Sehen wirklich lustig aus. Ich werde auch mal dein Rezept ausprobieren,denn mit Käse kannte ich es noch nicht. LG hatikati

27.05.2009 14:01
Antworten
oresama

ho, so würstchen kenn ich noch aus japan! :) da macht man noch zwei punkte in die mitte und drunter nen strich, dann hat man tintenfischwürstchen! oder man macht die beine b´nur auf einer seite und das gesicht dann halt hochkant ^^. immer wieder niedlich! LG, alex

19.04.2009 19:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

Nur gut, das es Bilder gibt *lach, ich habe beim lesen nichts verstanden, aber ich kenne diese Schneidform. Musste ich jetzt einfach mal loswerden, für die Beschreibung, kriegst Punkte *kicher, das glaube ich Dir, dass es nicht so einfach war. VG Janine

11.12.2008 09:10
Antworten
Aennica

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte *schmunzel* Die Idee ist aber gut, eignet sich hervorragend für Gästebewirtung zum Abend-Imbiss LG Aennica

10.12.2008 20:46
Antworten
Nüdi

wow was für eine Idee und so lustig umschrieben, mußte ich am wochenende mal ausprobieren, diese außergewöhnliche Form kam sehr gut an und schmeckte allen so gut das jeder mehr gegessen hat als er konnte. Vielen Dank... Gruß Nüdi

20.08.2007 20:53
Antworten
Karmina

Hallo M, *kicher* es war wirklich lustig, die Beschreibung der "Schnitte" zu verfolgen, aber es ist eine nette Idee, wenn man am Ende ein "achtbeiniges, halbes Würstchen" in der Pfanne hat. Ich glaube, ich habe so ein "vierbeiniges" schon mal auf einer Pizza gesehen... Ich hab's noch nicht ausprobiert (deswegen gibt's noch keine Sternchen), aber es ist optisch sicher eine lustige Idee. Mal was anderes als "schnöde" Bratwürstchen... Danke & LG Karmina

26.07.2007 16:18
Antworten