Asien
Braten
China
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Wok
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chop - Suey

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
bei 313 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 24.07.2007 290 kcal



Zutaten

für
500 g Putenfleisch (oder auch Huhn, Schwein, Rind)
1 Dose Bambussprosse(n)
2 Stange/n Porree
2 Möhre(n)
2 Paprikaschote(n) oder anderes Gemüse

Für die Marinade:

6 EL Sojasauce
6 EL Wasser
½ TL Salz
1 TL Zucker
2 EL Speisestärke

Für die Sauce:

10 EL Sojasauce
10 EL Wasser
1 TL Zucker
½ TL Salz
2 Msp. Sambal Oelek oder Cayennepfeffer
2 TL Öl, (Sesamöl)
2 TL Speisestärke

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Fleisch in dünne Streifen oder kleine Würfel schneiden. Aus den o.g. Zutaten eine Marinade anrühren. Ggf. noch etwas mehr Sojasoße oder Wasser hinzufügen. Durch die Stärke wird das sehr schnell dickflüssig! Das Fleisch unter die Marinade mischen und zur Seite stellen.
Den Lauch und die Möhren in Scheiben schneiden, die Paprika in dünne Streifen schneiden. Bambussprossen abtropfen lassen.
Die Soße aus den genannten Zutaten vorbereiten. Wer gerne viel Soße mag, ruhig die Menge erhöhen. Wer's schärfer mag, auch gerne mehr Sambal dazu geben.
Nun etwas Öl im Wok erhitzen und das Fleisch rund herum anbraten. Herausnehmen und zur Seite stellen.
Dann das Gemüse anbraten. Erst die Möhren, dann die Paprika dazugeben. Zum Schluss Lauch und Bambussprossen. Fleisch hinzugeben, das Ganze mit der Soße auffüllen. Kurz köcheln lassen - nicht zu lange, das Gemüse soll ja bissfest bleiben.

Mit Reis servieren.

Man kann beim Gemüse je nach Geschmack gerne variieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Christinewirth85

Wir haben das Rezept auch schon sehr oft gekocht. Mein Mann liebt es und könnte es jede Woche essen. Vielen Dank dafür

02.05.2019 19:29
Antworten
kälbi

Nehme schon eine Weile dieses Rezept für Chop-Suey. Auch immer wieder mit verschiedenen Gemüse- und Fleischsorten, mal scharf und mal weniger scharf. Sehr lecker. LG Petra

02.03.2019 13:31
Antworten
Knuddelbauzi

Nachdem ich dieses Gericht schon so oft gekocht habe, möchte ich auch noch meinen "Senf" dazugeben :-) Marinade und Soße mache ich auch komplett ohne Salz, kommt mit meiner Sojasoße geschmacklich genau hin. Ansonsten verwende ich, was Kühlschrank und Vorratskammer so hergeben. Ist immer wieder ein Genuss.

12.02.2019 11:25
Antworten
Herzli2014

Ich fand es sehr lecker. Hab allerdings das Salz in der Marinade und Soße weggelassen.

10.02.2019 18:15
Antworten
Maxine74

Stelle gerade fest hätte ich vorab die anderen Kommis alle gelesen, wäre mir das nicht passiert^^ schreibe das doch oben ins Rezept, schade ums Fleisch und Mühe.. wir waren echt enttäuscht danach.

07.02.2019 14:23
Antworten
zwergenmuomi

Hallo corazon71, ich mache das Chop Suey immer sehr ähnlich! Nur mariniere ich das Hühnerfleisch mind. 2 Std. vorher in der Sojasosse und gebe noch frische Champignons, Mu-Err-Pilze und Sojasprossen dazu und gieße dann mit etwas Hühnerbrühe auf. (Habe das Rezept in meinem Profil ;o)) ) Auf Zucker und Glutamat verzichte ich. Gemüse kann man super variieren! Mir Reis ein Gedicht und besser als beim Chinesen um die Ecke!!!! Liebe Grüsse - zwergenmuomi

17.09.2007 22:26
Antworten
Cohal

......ich nochmal..... hab ein Foto gemacht, leider sieht es da nicht so farbenfroh aus wie es in Wirklichkeit war, hab es hochgeladen.... LG cohal

27.08.2007 13:59
Antworten
Cohal

Hallo corazon71, habe Dein Chop - Suey gestern nachgekocht, leicht abgewandelt beim Gemüse, habe nur 1 Stange Lauch und 1 Möhre genommen 1 gelbe und eine rote Paprikaschote und dann zusätzlich noch ein paar Chinesische Pilze (Mu-Err) und frische Champignons (in Scheiben), frische Sojabohnenkeimlinge und 2 feingehackte Knofizehen hinzugegeben. War wirklich sehr lecker........dazu gab es natürlich Reis aus dem Reiskocher, war wie beim Chinesen *schleck* Wird in mein Kochbuch aufgenommen. LG cohal

27.08.2007 13:55
Antworten
corazon71

Hallo Cohal, das freut mich, dass es geschmeckt hat. Beim Gemüse sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Da kann man abwandeln wie man möchte Ich variiere auch immer mal ein bißchen. Knofi ist eine gute Idee, werde ich auch mal ausprobieren. LG Corazon71

29.08.2007 09:58
Antworten
ella_richtet_an

Hallo corazon71, um das Rezept wirklich ohne Kohlehydrate zu kochen, werde ich mal versuchen die Speisestärke durch Guarkernmehl zu ersetzen.

26.08.2017 12:29
Antworten