Faule - Weiber - Kuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 24.07.2007



Zutaten

für
200 g Mehl
75 g Zucker
1 Ei(er)
75 g Margarine
1 TL Backpulver
500 g Quark, Magerstufe
2 Ei(er)
140 g Zucker
1 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
½ Becher Sauerrahm
½ Tasse Öl
½ Tasse/n Milch
1 Dose Mandarine(n)
evtl. Kakaopulver zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Aus dem Mehl, Zucker, Ei, Margarine und dem Backpulver einen Mürbeteig herstellen, kühl stellen.

Quark, 2 Eier und Zucker in einer Rührschüssel und mit dem Handrührgerät verrühren, Vanillepudding, Öl, Sauerrahm und Milch zusammenrühren und unter die Quarkmasse heben.

Wenn der Mürbeteig ca. 45 Minuten gekühlt ist, ausrollen und in eine Springform geben. Am besten auf Backpapier rollen mit Frischhaltefolie oben darauf, dann klebt nichts an.

Auf den Teig dann die Quarkmasse geben. Die Masse ist sehr flüssig, wird aber beim Backen gut fest. Darauf dann die Mandarinen verteilen. Es kann natürlich auch anderes Obst sein.

Bei 180° Umluft ca. 50 Minuten backen.

Schmeckt schön frisch.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DolceVita4456

Den Mürbeteig habe ich mit Butter gemacht und das Backpulver weggelassen. Von dem Kuchen habe ich 2/3 davon verschenkt, da wir nur noch zu zweit sind. Meine beiden Söhne samt Anhang haben sich gefreut, der Kuchen ist sehr gut angekommen und uns hat er natürlich auch geschmeckt. LG DolceVita

23.05.2020 12:06
Antworten
Schokoladeneismitsahne

...habe die Manderinen durch frische Heidelbeeren ersetzt. Der Kuchen ist defenetif nichts für faule Weiber😁musste gleich nochmal gebacken werden 🙆

28.07.2018 17:21
Antworten
BieneMaja77

Kleine aber leckere Abwandlung, passend auch zur Jahreszeit: Im Boden 50g Mehl durch geriebene Haselnüsse oder Mandeln ersetzen und als Obstbelag Johannisbeeren nehmen anstelle der Mandarinen, schmeckt einfach gigantisch !!!

26.06.2008 21:02
Antworten
illutsch

Hallo vitro, selbstverständlich kann man auch mehr Milch nehmen, wenn die Tassen recht klein sind (Kaffeetasse). Der Teig wird dann dünner, beim backen aber trotzdem fest.

18.02.2008 14:52
Antworten
vitro

ich habe das gleiche rezept schon öfters ausprobiert. allerdings steht in meinem rezept 11/2 tassen milch und nicht 1/2 tasse!!!

17.02.2008 21:23
Antworten
Kyra72

Hallo mickju, ich kenne es so, dass das Obst bei diesem Rezept mitgebacken wird.

03.08.2007 22:43
Antworten
illutsch

Hallo mickju das Obst wird selbstverständlich mitgebacken, bloß vorher abgießen, damit nicht so viel Saft mitgeht.

11.08.2007 17:36
Antworten
mickju

Hallo, das Obst wird mitgebacken?

31.07.2007 13:31
Antworten
Tabbi

Hallo illutsch! Genauso backe ich diesen wirklich sehr leckeren Kuchen schon seit einigen Jahren, und es bleibt jedes Mal wirklich kein Krümel übrig. Kann man nur weiterempfehlen! Ich werde demnächst ein Foto von dem Kuchen hochladen! LG Steffi

27.07.2007 21:29
Antworten