Asien
Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Reis
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
fettarm
Geflügel
China
Herbst
Wok
Getreide

Rezept speichern  Speichern

Hähnchenpfanne auf asiatische Art

mit Basmatireis und Sojasprossen

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 24.07.2007 265 kcal



Zutaten

für
60 g Reis (Basmati)
Salz und Pfeffer
4 Paprikaschote(n), rot und gelb
200 g Chinakohl
1 Frühlingszwiebel(n)
2 EL Öl
400 g Hähnchenbrustfilet(s)
60 g Sojasprossen
Gewürzmischung, chinesische
1 EL Sojasauce

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Den Basmati-Reis nach Packungsanleitung in Salzwasser garen.

Das Gemüse abbrausen und putzen. Paprikaschoten und Chinakohl in Streifen, Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin unter Rühren ca. 15 Minuten braten.

Hähnchenbrustfilet abbrausen, trockentupfen und in Streifen schneiden. Das übrige Öl in einer weiteren Pfanne erhitzen und die Hähnchenbruststreifen darin ringsum goldbraun braten. Dabei öfter umrühren.

Den Reis abgießen und kurz abtropfen lassen. Dann mit den Sprossen unter das Gemüse mischen und ca. 2 Minuten mitbraten. Mit dem chinesischen Gewürzpulver sowie Sojasoße und Pfeffer pikant abschmecken. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Dann aus der Pfanne nehmen und unter den Gemüsereis mischen. In Schalen oder Tellern anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PettyHa

Hallo claudi, ein einfaches, schnelles und leckeres Gericht, das wir schon öfter gemacht haben. Beim Gemüse kann man toll variieren (meist nehme ich nur 2 Paprikaschoten), je nachdem was man gerade zuhause hat oder es einen gelüstet (Lauch oder Weißkohl oder Karotten)! Vielen Dank für's Rezept und LG PettyHa

28.02.2009 17:53
Antworten