Deutschland
Europa
gekocht
Sommer
Süßspeise
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Grießklösse mit Apfelweinsoße

aus Hessen, Omas Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 18.09.2002



Zutaten

für
¾ Liter Milch
20 g Butter
3 Tropfen Öl (Backöl Zitrone)
250 g Grieß (Hartweizengrieß)
2 Ei(er)
20 g Semmelbrösel
30 g Butter
¼ Liter Apfelwein
¼ Liter Apfelsaft
1 Beutel Saucenpulver, Vanille, zum Kochen
1 EL Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Milch mit Backöl und Butter aufkochen und den Grieß einrühren und eine Minute unter ständigem Rühren mit aufkochen. Masse von der Kochstelle nehmen und die zwei Eier einzeln mit dem Kochlöffel schnell unterrühren, abkühlen lassen. Inzwischen einen großen Topf mit Salzwasser aufstellen und zum Kochen bringen. Mit nassen Händen aus der Grießmasse Klösse formen und im kochenden Salzwasser bei schwacher Hitze gar ziehen lassen. Die Klöße mit dem Schaumlöffel aus dem Wasser heben und in eine Schüssel geben (am Boden der Schüssel einen umgedrehten Kaffeeteller legen damit sich das Wasser darunter sammeln kann und die Klöße trocken werden).

Dann die 30 Gramm Butter mit den Semmelbröseln in der Pfanne goldgelb rösten und über die Klöße geben.

Für die Apfelweinsoße, den Apfelwein und die Apfelsaft aufkochen und mit dem Vanillesoßenpulver (wie auf der Packung vorgeschrieben) abbinden. Heiß oder lauwarm zu den Klößen geben.

Der Apfelwein/Saft kann auch durch Weißwein/Traubensaft ersetzt werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

seejungfrau

Genial ein Rezept aus meiner Kindheit .... habe schon ewig danach gesucht Leider muss ich dringend empfehlen gleich die doppelte Menge zu kochen :-))

11.11.2012 10:46
Antworten
uwheeler

Die Apfelweinsoße paßt auch gut zu Dampfnudeln oder Hefeklöse. Sehr lecker!!

02.01.2005 20:21
Antworten