Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Auflauf
Pasta
Saucen
Schnell
einfach
Geflügel
Resteverwertung

Rezept speichern  Speichern

Sannes Makkaroni-Hähnchen-Auflauf

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 81 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 23.07.2007 635 kcal



Zutaten

für
4 Hähnchenbrustfilet(s)
300 g Makkaroni
60 ml Olivenöl
1 Zwiebel(n), gehackt
1 Möhre(n), gewürfel
3 Scheibe/n Frühstücksspeck
2 Zucchini, gewürfelt
450 ml Suppe (Tomatensuppe)
90 g Schmand
180 g Gouda, gerieben
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Den Ofen auf 180° vorheizen. Das gewürfelte Fleisch bei großer Hitze im Öl anbraten, es sollte noch nicht gar sein, aber Farbe angenommen haben. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Die Makkaroni al dente kochen.

Zwiebel, Möhre und Speck in der Pfanne 10 Minuten braten. Zucchini und Tomatensuppe zugeben, aufkochen lassen und 5 Minuten köcheln lassen. Die Makkaroni mit Fleisch, Tomatensoße und Schmand vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In eine Auflaufform füllen und mit Käse bestreut 20 Minuten überbacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

anja-anna

Leider nicht so meins.... Obwohl ich viel nachwürzen musste, auch zusätzlich Kräuter genommen habe - irgendwie fehlte etwas. Da es meinen Geschmack nicht getroffen hat; mein Mann es aber gern mochte, lasse ich 3 Sterne da. LG Anja

05.07.2019 13:05
Antworten
elkara

Sehr lecker, allerdings habe ich auch passierte Tomaten, Brühe und viele Kräuter hinzugefügt.

25.08.2017 13:36
Antworten
_Mikele_

Super lecker!! Sogar der kritische Papa hat 3x geschöpft.

28.04.2017 15:35
Antworten
LillyLoo

Super lecker! habe den restlichen Speck über den Auflauf gelegt, dann darauf den Käse und das ganze dann in den Ofen gepackt. Habe auch Putenfilets verwendet und nur 1,5 Zucchini. Hat kaum in den Auflauf gepasst - aber war super lecker und wird wieder gemacht! Danke für das Rezept! :)

20.11.2016 17:00
Antworten
Schaffen

Vielen Dank für das super Rezept. Heute zubereitet und mit Freunden & viel Appetit verspachtelt. Ich habe nur die Tomatensuppe durch passierte Tomaten mit Gemüsebrühe ersetzt. Gibt nochmal eine italienische Note.

19.11.2016 18:52
Antworten
Kironi

Hallo, ich habe den Auflauf am Wochenende für meine Familie gemacht. Hatte leider keine Zucchini und habe dafür Paprika genommen. Da wir Hähnchen in Verbindung mit Kokos lieben, habe ich in die Tomatensoße ein wenig Kokosmilch und Erdnußbutter sowie etwas Curry gegeben. Das Ergebnis war so lecker, daß ich diesen Auflauf jetzt öfter machen muß! Liebe Grüße Kironi

26.01.2009 11:30
Antworten
Herdersson

Hallo! Also ich habe das diese Woche für meine Frau und eine Freundin gekocht! Sie waren beide genauso begeistert wie ich. Wirklich sehr lecker. Habe allerdings die Zuccini weggelassen und da ich keinen Schmand hatte Creme Fraiche benutzt. Und es sind auch "nur" Spiralnudeln geworden, weil wir auch keine Makkaroni mehr hatten! Aber super elcker, danke für das Rezept, dass wird es noch öfters geben! ;-) Lg Herdersson

17.12.2008 17:19
Antworten
brotkrümmel

Hallo, ich habe gestern das Rezept gemacht ! Mein Mann hat es sich noch ein wenig schärfer gemacht,aber allem in allem hat es meiner Familie gut geschmeckt ! Das wird jetzt öfters auf unserem Speiseplan stehen,da wir eh sehr gerne Aufläufe essen und ausprobieren ! Danke für das leckere Rezept :-))

29.10.2008 09:13
Antworten
paehm

Hallo, dieses Rezept gab es gestern bei uns, wir fanden es lecker! Ich hatte nur die Zucchini durch Kohlrabi ersetzt (1 mittelgroße), da wir keine Zucchini mögen, das schmeckte uns sehr gut (werde nur beim nächsten Mal die Möhre und die Kohlrabi - könnte mir auch sehr gut Blumenkohl stattdessen vorstellen - vorher kurz weich dünsten, mag diese Gemüse lieber vom Typ "muss man nicht kauen"). Vor allem war ich auch von der Schnelligkeit der Zubereitung angetan, kann ich jedem empfehlen, bei dem es mal schnell gehen soll. LG paehm

17.10.2008 18:44
Antworten
mia85

Ich habe dieses rezept am Wochenende für meine Familie ausprobiert und sie waren alle, mich eingeschlossen, total begeistert.Ich werd das heute wieder machen für ein paar Feunde,die sind nämlich schon sehr gespannt,nach meiner Lobhymne auf dieses gericht,einsame Spitze!!!!

31.07.2007 13:51
Antworten