Sultans Musaka


Rezept speichern  Speichern

türkischer Auflauf

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 18.09.2002



Zutaten

für
4 Aubergine(n)
Öl (Sonnenblumenöl), zum Braten
2 EL Butter, geklärte oder Olivenöl mit etwas Butter
2 Zwiebel(n), gehackt
6 Zehe/n Knoblauch, gehackt
2 EL Tomatenketchup oder
2 EL Korinthen, in Wasser eingelegt
450 g Hackfleisch, mageres, vom Lamm
1 TL Zimt
1 Basilikum und/oder Oregano, getrocknet
Salz
Pfeffer
1 EL Butter
2 EL Mehl
300 ml Milch
Salz
Muskat, frisch gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Auberginen der Quere nach in Scheiben schneiden und eine Stunde in Salzwasser wässern. Auberginen abtropfen lassen und ausdrücken. Reichlich Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginen goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und beiseite stellen. Zwiebeln und Knoblauch hacken und in der Butter oder dem Olivenöl glasig dünsten.

Das Lammhack dazugeben und 3-4 Min. braten. Ketchup, Zimt und Basilikum/Oregano dazugeben und 4-5 Min. kochen lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Die Mischung mit Salz und Pfeffer würzen. Auberginen und Hackfleisch in eine feuerfeste Form schichten, wobei die oberste und unterste Lage aus Auberginen bestehen sollte.

Für die Soße die Butter in einem Topf zerlassen. Vom Feuer nehmen und genügend Mehl für eine dicke Einbrenne einrühren. Nun die Milch dazugießen und bei mittlerer Hitze so lange rühren, bis eine dicke, glatte Soße entsteht. (Für eine reichhaltigere Soße kann man in dem Stadium 1-2 Eigelb dazugeben- zuerst die Eigelbe mit etwas heißer Soße verquirlen, dann in den Topf geben und kräftig schlagen.) Mit Salz und Muskat würzen. Dann die Soße mit einem Löffel gleichmäßig über die oberste Schicht aus Auberginen verteilen. 25-30 Min. backen, bis die Oberfläche braun wird. Sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Awen

Da läuft einem schon beim lesen das Wasser im Mund zusammen. Das muß ich unbedingt ausprobieren. LG Awen

27.01.2005 16:02
Antworten
-susa-

mmmh lecker hört sich das an. Werde ich die Woche unbedingt ausprobieren !!! LG Susa

23.01.2005 13:56
Antworten