Tränenkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 19.07.2007 5371 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

175 g Mehl
1 TL Backpulver
65 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei(er)
100 g Margarine

Für die Füllung:

500 g Quark
150 g Zucker
1 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
3 Eigelb
1 Tasse Öl, kleine Tasse
½ Liter Milch

Für den Baiserbelag:

3 Eiweiß
3 EL Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
5371
Eiweiß
125,84 g
Fett
330,05 g
Kohlenhydr.
473,94 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Teigzutaten verkneten und in eine gefettete Springform drücken. Dabei den Rand recht hoch andrücken.

Die Zutaten für die Füllung zusammen verrühren (Achtung: Füllung ist sehr flüssig!) und ebenfalls in die Springform geben.
Dies bei 175° ca. 45 Min. backen.

Inzwischen das Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen, nach der Backzeit auf den Kuchen streichen und nochmals bei 175° ca. 15 Min. backen.

Kuchen in der Form erkalten lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Batmum

Der Kuchen ist geschmacklich sehr gut. Allerdings wird der Mittelteil des Bodens beim Backen nicht fest. Vermutlich ist zuviel Flüssigkeit in der Quarkmasse. Habe schon deutlich weniger Öl genommen (würde hier auf maximal 75 ml gehen) und werde beim nächsten Mal wohl einen richtigen Mürbeteigboden nehmen, den ich vielleicht schon ein paar Minuten vorbacke, bevor die Quarkmasse draufkommt. Wie sind denn Eure Erfahrungen zu dem Boden?

27.11.2016 18:27
Antworten
sabotrice

Man kann anstatt dem Öl auch den Saft von der Pfirsichdose nehmen ... hat mehr Geschmack und ist genauso ölig =)

05.08.2012 08:28
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich danke dir :-) so werd ich`s machen. Vielen Dank und viele Grüße an dich, Luci

12.04.2010 18:20
Antworten
heimwerkerkönig

nochmals Hallo, ich würde das Obst mit der Quarkfüllung vermischen. lg heimwerkerkönig

11.04.2010 18:58
Antworten
heimwerkerkönig

Hallo Luciana, ich würde sagen, es handelt sich um Dosenmandarinchen (am besten fragst du mal LK per e-Mail), aber ich denke, da kann man Obst seines Geschmacks verwenden. (Mandarinen, Aprikosen, Pfirsiche etc.). lg heimwerkerkönig

11.04.2010 18:55
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, auf dem einem deiner Bilder sieht man dass auf dem Boden des Kuchens Früchte sind. Sind das Aprikosen, oder Mandarinen? Einfach vor der Füllung auf dem Boden verteilen? Oder wurden die mit den Zutaten der Füllung vermengt? Würde mich über eine Antwort sehr freuen. Viele Grüße, Luci

11.04.2010 18:10
Antworten