Lahmacun


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Anatolischer Fleischkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (73 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 18.09.2002



Zutaten

für
1 TL, gestr. Hefe (Trockenhefe)
½ TL Zucker
150 ml Wasser, lauwarm
350 g Mehl, nicht zu feines
½ TL Salz
etwas Öl (Oliven- oder Sonnenblumenöl)
1 große Zwiebel(n), fein gehackt
4 Zehe/n Knoblauch, mit Salz zerdrückt
etwas Butter
225 g Hackfleisch vom Lamm
1 Tomate(n), gehackt, gehäutet
½ TL Zucker
1 Chilischote(n), fein gehackt, grüne
1 TL Paprikapulver, türkisches grobes
1 EL Zitronensaft
1 kl. Bund Petersilie, fein gehackt
Salz
Pfeffer
4 TL Püree von Tomaten
Minze, fein gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Hefe mit dem Zucker und etwas lauwarmen Wasser verrühren und stehen lassen, bis die Mischung schäumt. Mehl mit dem Salz in eine Schüssel sieben. Eine Vertiefung in die Mitte machen, Hefemilch und restliches Wasser hineingeben und mit den Händen alles Mehl unterarbeiten. Falls nötig, noch etwas Wasser hinzufügen, damit ein elastischer Teig entsteht. Auf einer Arbeitsfläche kneten, bis der Teig geschmeidig ist. Die Teigkugel in einer Schüssel in einigen Tropfen Öl wälzen, Schüssel mit einem feuchten Tuch bedecken. Den Teig an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.

Für die Füllung die Zwiebel in der Butter glasig dünsten und den Knoblauch unterrühren. Alle anderen Zutaten, außer dem Tomatenpüree, in eine Schüssel geben, Zwiebel und Knoblauch dazugeben und gut verkneten.

Ofen auf 230°C / Gas Stufe 4-5 vorheizen und Backbleche darin vorwärmen.

Den aufgegangenen Teig zurückschlagen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche kneten. In 2-3 gleich große Stücke teilen und jeweils mit einem dünnen Nudelholz zu einem Kreis ausrollen, dabei mit den Händen ziehen. Jede Teigplatte auf ein geöltes Backblech oder einen flachen irdenen Teller geben. Dünn zuerst mit Tomatenpüree, dann mit der Füllung bestreichen und jeweils bis zum Rand verteilen. 12-15 Min. backen, der Teig sollte noch weich genug sein, um sich aufrollen zu lassen. Heiße Lahmacun mit etwas Zitronensaft beträufeln, mit grob gehackter Petersilie bestreuen und als Pizza oder zu einer Tüte zusammengerollt essen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Shabby1987

Bei uns reißen sie immer beim Einrollen auf. Woran kann das liegen?

05.01.2022 08:40
Antworten
sylt75

Sehr lecker und einfach zuzubereiten. Gibt es bestimmt mal wieder. Ein Foto ist unterwegs. 🌞🍕⚘🎂🍨🍒⭐🍗🥂💫🍺🦐

10.08.2020 18:54
Antworten
Melek2015

Wieviel Stück kommen den bei 4 Portionen raus

14.08.2017 23:03
Antworten
becky86w

Wie wird der Teig ?weich oder hart?ich mag an weichen teig...schmeckt einfach besser :-)

24.05.2016 23:18
Antworten
KochQueenBritt

Vielen Dank für das super Rezept, das auf Anhieb klappte! Habe daraus eine Lahmacun Special gezaubert. Gefüllt mit Salat, Schafskäse und eingelegtem Hähnchenfleisch

26.02.2016 11:33
Antworten
fine

Superklasse! Nie wieder fertig von der Bude - das Rezept ist genial. gruss, fine

09.08.2004 11:30
Antworten
Gelöschter Nutzer

Der Geschmack war super, auch wenn ich es abweichend von Deinem Rezept mit Rinderhack zubereitet habe. Aber wie schaffst Du es, das der Teig zwar durch aber rollbar ist ? Ich habe auf runden Pizzablechen auf Backrost gebacken - es war sehr knusprig ...

23.02.2004 22:13
Antworten
Hisui

Mein Tip wäre da, dass es an den Pizzablechen liegt, die sind ja gerade dafür gedacht, dass der Teig besonders knusprig und nicht matschig wird. Auf einem normalen Backblech sollte das funktionieren, wenn die Füllung schon auf dem Teig ist.

28.11.2011 10:51
Antworten
dilan

fleisch muss nicht unbedingt vom lamm sein vom rind schmeckt es besser.

05.11.2003 21:11
Antworten
Fruchtzwerg

hallo! lange gesucht und doch gefunden, allerdings esse ich kein Fleisch, werd stattdessen gaaaanz viel Schafskäse nehmen. :o)

20.01.2003 17:54
Antworten