Fleisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
Schwein
Sommer
Überbacken
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Filetpfanne mit Speckbohnen

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
bei 53 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 18.07.2007 931 kcal



Zutaten

für
650 g Schweinefilet(s)
Salz und Pfeffer, weißer
600 g Bohnen (grüne), frisch oder TK
½ EL Bohnenkraut
75 g Speck
2 Zwiebel(n)
½ Bund Petersilie
2 EL Mehl
2 EL Butter oder Margarine
¼ Liter Gemüsebrühe
¼ Liter Milch
75 g Käse (Gouda), gerieben
1 Eigelb
etwas Butter, für die Form
etwas Öl, zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
931
Eiweiß
65,69 g
Fett
62,36 g
Kohlenhydr.
25,79 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Filet abtupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Öl erhitzen. Filet rundherum goldbraun braten, herausnehmen.

Bohnen und Bohnenkraut in kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten vorgaren. Abgießen und abtropfen lassen.

Speck in Würfel schneiden und auslassen. Zwiebeln schälen, in Spalten schneiden und kurz mit anbraten. Petersilie waschen, hacken. Mit den Bohnen zum Speck geben und in der Pfanne schwenken. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Mehl im heißen Fett (Butter oder Margarine) anschwitzen. Brühe und Milch unter Rühren zugießen und aufkochen lassen. Ca. 3 Minuten köcheln. Käse in der Soße schmelzen (bei Bedarf ruhig etwas mehr Käse, je nach Konsistenz der Soße) Eigelb und etwas Soße verrühren, dann in die übrige Soße rühren (nicht mehr kochen!). Abschmecken.

Bohnen in eine gefettete Auflaufform füllen. Filets in Scheiben schneiden, darauf anrichten. Soße drüber gießen. Im vorgeheizten Ofen bei 225° (Umluft: 200°) 15 - 20 Minuten überbacken.

Dazu schmecken Röstkartoffeln. Das Gericht kann aber auch ohne Beilage gereicht werden, dann ist die Menge aber für weniger Personen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Timms3925

Danke für dieses MEGA leckere Rezept!

11.05.2019 16:50
Antworten
gabipan

Hallo! War ausgesprochen lecker - habe nur die Menge der grünen Bohnen fast verdoppelt und etwas weniger Speck genommen. LG Gabi

24.10.2018 09:26
Antworten
Duroc

Echt lecker. Schon sehr oft gemacht und von allen für gut befunden 😃5 Sterne 👍

26.09.2017 22:15
Antworten
Gina-59

Hatte uns sehr gut geschmeckt , Habe gebackene Rosmarienkartoffeln dazu gemacht .Zudem hatte ich noch ein wenig Bärlauchpesto im Kühlschrank , dass ich auf das Filet gestrichen habe , Lecker !

14.05.2017 18:13
Antworten
isaw83

Ein super Rezept, welches man gut vorbereiten und später einfach noch im Ofen fertig machen kann. Uns hat es allen geschmeckt und das War bestimmt nicht das letzte Mal das wir das gekocht haben. Herzlichen Dank für das tolle Rezept!

11.02.2017 18:03
Antworten
KlaraDonna

Ein geniales Rezept! Wir haben es heute Abend gegessen und waren begeistert! Nur die Zwiebeln hatte ich vergessen - es war trotzdem super lecker! Vielen Dank für ein so klasse Rezept - geschmacklich top & einfach!

20.07.2010 20:17
Antworten
Extraportion1982

Das Gericht gabs bei uns jetzt schon mehrmals und es ist eines der wenigen, das ich nicht pimpe. Es ist einfach lecker! Daumen hoch!

11.05.2010 16:59
Antworten
marina1978

einfach lecker!!!noch ein paar kroketten dazu und es war perfekt

29.08.2009 18:52
Antworten
rixi00

Einfach nur Klasse!! Noch ein paar Kartoffelspalten mit in den Ofen geschoben und das Ergebnis war wirklich toll. Danke und Grüsse

10.04.2009 18:26
Antworten
momokatze3

Haben das Rezept heute ausprobiert und finden es sehr lecker. Es wird bestimmt öfter auf dem Speiseplan stehen. Vielen Dank und liebe Grüße. momokatze3

10.08.2007 20:13
Antworten