Rindfleisch in Aspik mit buntem Gemüse


Rezept speichern  Speichern

Eine magere, herzhafte Köstlichkeit

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 18.07.2007



Zutaten

für
1 kg Rindfleisch (Hüfte oder Wade)
1 kg Kalbsknochen, oder Schweinepfoten
25 g Salz (Pökelsalz)
5 g Zucker
2 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
10 Gewürznelke(n)
20 Körner Pfeffer
10 Lorbeerblätter
Gemüse, gemischt
6 Blatt Gelatine, alternativ Agar-Agar
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
PÖKELN:
Das gesäuberte Rindfleisch in gleiche Würfel schneiden und dicht an dicht in eine Plastikschale mit Deckel geben. Pökelsalz und Zucker mischen und auf das Fleisch geben. Es muss mindestens eine Woche im Kühlschrank bleiben und alle zwei Tage gedreht werden.

Die Knochen mit Wasser bedecken und zusammen mit Zwiebeln, Knoblauch und Gewürzen eine kräftige Brühe kochen. Einige Zeit köcheln lassen, dann abgießen und zum Entfetten erkalten lassen.

Am nächsten Tag das Rindfleisch in der Knochenbrühe weich kochen. Noch mal mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Brühe abgießen. Das Fleisch zerfasern und abwechselnd mit dem Gemüse in Einmachgläser (0,5 l) schichten. Die Gelatine auflösen und in die heiße Brühe geben und diese über das Fleisch gießen.

Die Gläser 1 Stunde bei 95 Grad sterilisieren und danach langsam abkühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Biggyli

Danke Maren, ich freue mich über Deinen Kommentar. LG Christa

05.10.2013 15:15
Antworten
wuschel60

Hallo, Schmeckt Super, Danke fürs Rezept Lg Maren

05.10.2013 14:28
Antworten
goergilein

Eine Köstlichkeit aller erster Klasse. D aich Rindfleisch im Frischdirektbezug erhale, werde ich diese Art selbstverständlich nachprobieren. Danke Kurt

31.01.2011 16:31
Antworten