Bewertung
(4) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 17.07.2007
gespeichert: 219 (0)*
gedruckt: 1.560 (3)*
verschickt: 26 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 31.08.2005
22.389 Beiträge (ø4,49/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
350 g Pasta, Farfalle
Schalotte(n)
1 EL Öl, neutrales (z.B: Rapsöl)
600 g Gemüse, gemischt
1 EL Zucker, braun
2 EL Geflügelbrühe, gekörnte
300 ml Milch, fettarm, evtl. auch etwas mehr, 350 ml
1 EL Mehlbutter
  Salz und Pfeffer
2 Pck. Krebse, à125 g
Tomate(n), Cocktail
1 Handvoll Basilikum
3 EL Parmesan, in Spänen oder grob gerieben

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Farfalle in reichlich Salzwasser bissfest garen.
Inzwischen geschälte, in schmale Spalten geschnittene Schalotten in einer großen Pfanne (oder Wok) in wenig Öl hell anbraten.
Geputztes Gemüse in Würfeln, Rauten oder Streifen kurz mit braten, mit Zucker kurz karamellisieren.
Mit Milch ablöschen, gekörnte Brühe unterrühren, mit Salz, Pfeffer, Chili aus der Mühle nach Geschmack würzen und mit Mehlbutter binden, einmal aufkochen lassen.
Flusskrebse und Tomatenstücke erst zufügen, wenn die Farfalle abgegossen werden, nur eben kurz heiß werden lassen.
Mit wenig von dem Nudelkochwasser die Sauce auf die gewünschte Konsistenz bringen und noch mal mit Salz, Pfeffer, Chili abschmecken.
In tiefen Pastatellern, bestreut mit Basilikumblättern und Parmesanspänen sofort servieren.
Gemüse nach Wahl, z.B.:
Karotten, Erbsen, Zuckerschoten, Kohlrabi, Spargel, Zucchini, feine Böhnchen, Champignons, Rübchen, Radieschen.
Statt Flusskrebsen können auch Krabben, Garnelen, Kochschinkenwürfel, Streifen von gegartem Geflügel verwendet werden; oder auch Bratenreste, gekochtes Huhn oder Suppenfleisch in Streifen als Resteverwertung.
Wer frische Flusskrebse oder Calamaretti (Mini-Tintenfische) bekommt - umso besser!
Wer nicht nach den Kalorien schaut, kann auch mit Sahne oder Milch-Sahne halb/halb aufgießen oder verfeinern.