Monkeybread


Rezept speichern  Speichern

dieses Rezept habe ich aus dem Englischen übersetzt

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 17.07.2007



Zutaten

für
1 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack (oder falls vorhanden: butterscotch pudding)
115 g Zucker
2 TL Zimt
115 g Butter
25 Brötchen, ungebackene (z.B. Knack-und-Back)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Brötchen in eine eingefettete Napfkuchenform legen. Puddingpulver, Zimt und Zucker vermischen und über die Brötchen streuen. Zum Schluss die Butter schmelzen und darüber geben. Das alles mit einem Teller darauf über Nacht stehen lassen.

Am nächsten Morgen bei 170°C 25 - 30 Minuten backen. Das Monkeybread erst nach 10 Minuten aus der Form lösen. Warm schmeckt es noch am besten!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DrBeshir

Hm, so viele Brötchen kriege ich gar nicht in eine Napfkuchenform. :/ Für uns 6 Personen bräuchte ich 37 Brötchen, das ist mal Nahrhaft :)

20.02.2012 10:52
Antworten
anna--banana

Rein vom Geschmack von Butterscotch würd ich statt Vanillepudding-Pulver eher Karamellpudding-Pulver verwenden, das müsste Butterscotch-Pudding relativ nahe kommen und das gibt es meines Wissens auch fast überall.

03.06.2011 19:50
Antworten
CocaColaMaus

Hallihallo, kann ich auch dafür die "normalen" Aufbackbrötchen nehmen und wenn ja, wieviele sind dann nötig? Weil auf Knack-und-Back steh ich nicht so unbedingt (der Geschmack dieser Teile widerstrebt mir) Merci und Grüßle s'Mäusle :-)

29.05.2011 23:42
Antworten
erdnussbutter

25 Brötchen???

23.02.2011 18:21
Antworten
Kati1989

Hallo! Ich habe heute entdeckt, dass eine Packung Aufbackbrötchen dringend wegmuss und habe diesen Kuchen gebacken. Allerdings habe ich das Puddingpulver weggelassen (ich habe aber auch nur 1 Pck. Brötchen in einer Mini-Gugelhupfform gebacken), dafür noch grob gehackte Walnüsse zwischen den Kügelchen verteilt. Ich habe den Kuchen auch nicht über Nacht stehen lassen, war meiner Meinung nach nicht nötig. Schnell, einfach und lecker! LG, Kati.

07.02.2011 20:50
Antworten