Vorspeise
Hauptspeise
Backen
Vegetarisch
warm
Schnell
einfach
Snack
Herbst
Pilze

Rezept speichern  Speichern

Blätterteigkissen mit gemischten Pilzen

schnelle Vorspeise oder Snack für 2 - 3 Personen.

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 17.07.2007



Zutaten

für
10 g Morcheln, getrocknet, von frischen eine gute Handvoll
1 Schalotte(n)
250 g Champignons, am besten braune
1 EL Öl, neutrales (z.B. Rapsöl) oder Butterschmalz
4 EL Gemüsefond, kräftig
1 Schuss Zitronensaft, etwa 1/4-1/2 TL
1 TL Mehlbutter
Salz und Pfeffer
Chili aus der Mühle
evtl. Kräuter
1 Pck. Blätterteig
1 Eigelb, zum Bestreichen
125 ml süße Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Morcheln 10 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen, nach Größe vierteln oder halbieren, gut waschen, frische Morcheln halbieren, Stiel entfernen, unter fließendem Wasser abspülen, dann auf passende Größe schneiden.

Ofen auf 200 °C (Umluft 180 °C, Gas Stufe 3) vorheizen.

Schalotte schälen, fein hacken. Champignons putzen und blättrig schneiden. Schalotte in wenig Öl oder Butterschmalz bräunen, Morcheln und Champignons zufügen. Mit Fond ablöschen. 5 Minuten köcheln. Mit Zitronensaft abschmecken. Mit Mehlbutter (oder "Klassischer Mehlschwitze") binden. Salzen und pfeffern nach Geschmack und evtl. die Kräuter unterheben.

Teig abrollen, in 4 oder 6 Vierecke teilen. Auf die jeweils untere Hälfte das Pilzragout verteilen (1 - 2 EL zurückbehalten), die andere Teighälfte darüber klappen, Ränder gut andrücken, evtl. mit einer Gabel Muster drücken. Teigtaschen mit Eigelb, verquirlt mit 1 TL Sahne, bestreichen. Etwa 20 Minuten hellbraun backen.

Die zurückbehaltene Sauce mit der restlichen Sahne kurz aufkochen und neben 2 Blätterteigkissen anrichten.

Dazu passt ein würziger Blattsalat, z.B. Ackersalat oder Rauke, evtl. mit leicht gerösteten, gehackten Walnüssen.

Wer Kalorien sparen will, kann statt Sahne auch etwa 80 - 100 ml (fettarme) Milch verwenden.
Schmeckt auch sehr gut nur mit Steinpilzen, 300g, möglichst selbst gesammelte.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

alexa147

Oh, das hatte ich vergessen. *klick* Die Idee mit dem Anis finde ich sehr gut. Bei Gelegenheit mal ausprobieren. Danke und alles Gute! Alexa

15.03.2011 16:15
Antworten
Gelöschter Nutzer

Danke, Alexa, wir freuen uns schon sehr auf die Pilzsaison, ab Ende März grase ich meine Morchelplätze ab. Nach (Pilz)Wanderungen ist das ein schneller, leckerer Imbiss. Magst Du noch bewerten? Schmand passt da im Zweifelsfall immer, bin auch von der "was-weg-muss"-Fraktion. Wenn Du nur gekaufte Steinchampignons hast, gibt Anis den bes. Kick. LGvP.

15.03.2011 15:48
Antworten
alexa147

Das war köstlich. Ich hab in die Pilzmischung noch etwas Schmand gegeben (weil er weg musste) - das hat verdammt gut gepasst. Der Pilz-Fan in mir bedankt sich hiermit stürmisch. Viele Grüße, Alexa

15.03.2011 15:25
Antworten
Felixtubbi

lecker

02.02.2010 12:09
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Ute, Dank Dir für den lieben Kommentar & die Sterndl, freut mich, wenn es geschmeckt hat. Hoffentlich ist es ohne Mehlschwitze - zur Bindung - nicht durchgematscht, da hab ich bei BT immer Bedenken. Feldsalat oder Rucola ist auch unser Favorit dazu. Grüßle von Pietra

18.05.2008 23:08
Antworten
scarlett05

Liebe Pietra, das ist ein sehr schönes Rezept, um Champignons zu verarbeiten! Auf die Mehlschwitze hatte ich allerdings verzichtet, weil die nicht so mein Fall ist. Feldsalat dazu ist superlecker! LG, Ute.

18.05.2008 20:47
Antworten