Backen
Kuchen
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Käsekuchen mit Zimtäpfeln

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 17.07.2007



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

300 g Mehl
½ Pck. Backpulver
150 g Zucker
125 g Margarine, (z.B. Sanella)
2 Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker

Für den Belag:

500 g Schichtkäse
250 g Quark, (Magerquark)
4 Ei(er)
200 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
3 Pck. Saucenpulver, Vanille-
3 Äpfel, (Backäpfel)
Zimt, zum Bestreuen

Für den Guss:

¼ Liter Wein, weiß
1 Pck. Tortenguss, klar

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Für den Mürbeteig alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethacken zu einem glatten Teig verarbeiten. Diesen dann in eine Käsekuchenform (28 cm) drücken. Auch am Rand hochdrücken.

Danach alle Zutaten, bis auf die Äpfel, ebenfalls in einer Rührschüssel zu einer glatten Creme verrühren. Diese Creme dann auf dem Mürbeteigboden verteilen.

Die Äpfel schälen, Kernhaus entfernen, vierteln und in dünnen Scheiben auf der Käsecreme verteilen. Mit Zimt (Menge je nach Geschmack) bestreuen und das Ganze dann im Backofen bei 200° 1 Stunde backen.
Den Kuchen herausnehmen und auskühlen lassen.
In der Zwischenzeit den Guss bereiten und auf dem Kuchen verteilen. Auskühlen lassen - fertig ist der Kuchen für die nächste Kaffeetafel.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rkangaroo

Hallo puntasam, dieser Käsekuchen war sehr, sehr lecker! Ich danke Dir für das Rezept von diesem schnellen und unkomplizierten Käsekuchen mit Äpfeln. Der Teig war nicht zu fettig (habe aber Butter genommen, keine Margarine). Ich habe nicht ganz so viel Quarkfüllung gemacht und da ich keinen Quark hatte habe ich diesen durch 1/2 saurer Sahne und 1/2 Vanillejoghurt ersetzt. Den Guss obendrauf habe ich weggelassen, also nur grosszügig mit Zimt bestreut. Gibts bald wieder mal zum Kaffeekränzchen. Gruss aus Australien rkangaroo

14.09.2012 07:40
Antworten
High-Key

Hallo Puntasam! Ich habe am Wochenende Deinen Käsekuchen gebacken! Er hat uns sehr gut geschmeckt! Vor allem die Idee mit den Zimtäpfeln ist klasse, ich habe vorher noch nie einen Käsekuchen mit Äpfeln belegt. War sehr lecker! Die Backzeit von 1 Stunde war bei mir allerdings etwas zu lang, der Rand war schon zu dunkel, als ich den Kuchen aus dem Ofen geholt habe. Werde nächstes Mal 5-10 Minuten weniger backen. Vielen Dank für das Rezept! LG High-Key

16.04.2009 14:13
Antworten
mucki102002

Hallo Puntasam, wir lieben deinen leckren Käsekuchen und er war so schnell weg, dass ich noch nicht einmal ein Foto machen konnte! Eine kleine Änderung habe ich vorgenommen. Ich habe den Weißwein durch Apfelsaft ersetzt (wegen der Kinder). War auch sehr lecker und optisch der Hingucker! LG Mucki

13.11.2007 13:21
Antworten