Hüttenkäse Torte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

glutenfrei + eifrei + eigenes Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. simpel 07.07.2009



Zutaten

für

Für den Boden:

100 g Mais, gemahlen
50 g Naturreis, gemahlen
50 g Amarant, gemahlen
1 Prise(n) Salz
70 g Rohrzucker
100 g Butter
100 g Quark, (Magerquark)
½ Zitrone(n) - Abrieb
1 Zitrone(n), den Saft, evtl.
2 EL Wasser, evtl.

Für die Füllung:

12 Blatt Gelatine
250 ml Milch
100 g Rohrzucker
1 TL Vanille - Pulver Bourbon ODER
½ Zitrone(n) - Abrieb
800 g Hüttenkäse, ( gekörnter Frischkäse )
600 g Schmand

Für den Belag:

6 Blatt Gelatine
700 g Kirsche(n), TK oder mehr
2 EL Rohrzucker, 1- 2 EL
1 Prise(n) Salz
2 cl Kirschwasser, ( Kirschbrand ) oder nur Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Boden:
Für den Boden alle Zutaten bis auf den Zitronensaft bzw. Wasser zusammen verkneten/rühren lassen, ergibt meist Krümel, um diese zu einen geschlossenen Teig zu verbinden, bitte noch 3-5 El Zitronensaft oder Wasser beigeben.
Eine 26 cm Ringform mit Backpapier ausfüllen.

Den Boden mit dem Backpapier rausnehmen, darauf den Teig legen, mit einer Lage Backpapier abdecken, mit dem Handballen oder einem Nudelholz den Teig zurecht drücken. Den Boden mit den beiden Lagen Backpapier in die Form geben, nochmals den Teig richten, evtl. auch den Rand andrücken, im Kühlschrank ca. 60- 120 min ruhen lassen.

Jetzt lässt sich die obere Lage Papier gut abnehmen, in den kalten Backofen bei ca. 150°C Umluft ca. 30 min hellbraun backen,
oder in den vorgeheizten 190°C Backofen, auf der mittleren Schiene 8-12 min backen.
Abkühlen lassen.

Füllung:
Die Gelatineblätter 10 min in kaltem Wasser einweichen.
Einen trockenen kleineren Topf in einen größeren Topf mit kochendem Wasser hängen, die ausgedrückten Gelatineblätter in den kleineren Topf zum Auflösen geben, umrühren, so lange im Topf lassen, bis es eine klare „Suppe“ ist. Von der Hitze nehmen.

Für die Käsesahne die Milch mit dem Zucker, Salz und Vanillepulver unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Von der Hitze nehmen + in die heiße, aufgelöste Gelatine einrühren.
Die Milch kalt stellen.

Hüttenkäse und Schmand miteinander vermischen. Wenn die Milch zu erstarren beginnt, die vermischte Masse unterrühren.
Die Käsemischung auf den erkalteten Tortenboden gießen, glatt streichen.

Belag:
TK Kirschen mit Kirschwasser, Zucker + Salz aufkochen, von der Hitze nehmen, die ausgedrückten Gelatineblätter einzeln zugeben, umrühren + auflösen lassen, erkalten lassen, wenn es anfängt zu erstarren, auf die Torte geben, erkalten bzw. erstarren lassen im Kühlschrank.
Geht verhältnismäßig schnell, weil beide Arten ja schon am erstarren sind.

Hinweis:
Wer keinen Alkohol nimmt beim Aufkochen, kann auch mit weniger Gelatine auskommen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hans60

Hallo Zusammen Dies Rezept ist NICHT vegetarisch, bedingt durch die Gelatine, für den Belag statt Gelatine, 1 El Speisestärke in ca 0,5 Kaffeetasse kalt Wasser auflösen und bei den Kirschen ein mal aufkochen, runter von der Hitze und danach erst Kirschwasser zugeben, für /bei die Füllung statt Gelatine 2-3 El Speisestärke für die Käsesahne von der 250 ml kalten Milch eine Tasse abnehmen und dort die Speisestärke auflösen, einrühren und mit aufkochen lassen. Mit freundlichen Grüßen Hans

09.07.2009 08:57
Antworten