Deutschland
einfach
Eintopf
Europa
fettarm
Frühling
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
raffiniert oder preiswert
Schnell
Sommer
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Andreas Spargelcremesuppe mit Krabben

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 16.07.2007



Zutaten

für
2 große Kartoffel(n)
400 ml Hühnerbrühe, frisch oder instant
250 g Spargel, geschält
2 EL Frischkäse
150 g Nordseekrabben
½ TL Zucker
1 TL Salz
Pfeffer, weiß
Wein, weiß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die beiden Kartoffeln schälen, klein schneiden. Den Spargel in 2-3cm lange Stücke schneiden.

Am besten einen Topf mit Siebeinsatz benutzen. In den Topf die Kartoffelstücke legen, die Brühe darüber gießen. Einen guten Schuss Wein dazu geben (bei Kindern ersatzweise etwas Zitronensaft). Den Spargel in den Siebeinsatz geben und alles ca. 20 Min köcheln. Falls kein Siebeinsatz vorhanden ist, kann der Spargel auch einfach in einem Sieb über der Kartoffel-Hühnerbrühe gekocht werden.

Danach den Spargel an die Seite stellen und die Kartoffeln in der Brühe mit dem Stabmixer pürieren. Den Frischkäse mit dem Schneebesen unterrühren und die Suppe mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen, je nachdem, wie würzig die Brühe war. Eventuell noch etwas Wasser nachgießen, wenn das ganze zu sämig ist. Dann den Spargel und die Krabben in die Suppe geben. Danach nicht mehr kochen, weil die Krabben sonst hart und trocken werden. Sie sollen nur warm werden.

Wer weder Siebeinsatz noch ein passendes Sieb besitzt, kann auch den Spargel zusammen mit den Kartoffeln in der Brühe kochen. In dem Fall würde ich die Kartoffeln aber ganz lassen, damit man sie hinterher besser heraus fischen kann.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

beju273

Das ist eine leckere und leicht herzurichtende Variante der Spargelcrèmesuppe. Die Idee mit der Zugabe von etwas Frischkäse hat mir sehr gut gefallen. Meiner Familie hat die Suppe sehr gut geschmeckt.

13.05.2013 13:51
Antworten