Ricotta - Mousse mit Himbeersauce


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 16.07.2007



Zutaten

für
50 ml Milch
1 Vanilleschote(n), das Mark auskratzen
80 g Zucker
100 ml Sahne
500 g Ricotta

Für die Sauce:

700 g Himbeeren
90 g Zucker
90 g Schokolade, zartbittere
1 EL Minze, frisch gehackte
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 45 Minuten
Die Milch mit dem Vanillemark erwärmen (nicht kochen!), dabei unter ständigem Rühren nach und nach den Zucker zugeben, bis er sich vollständig aufgelöst hat. Anschließend vollständig abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen und kalt stellen. Den Ricotta unter die erkaltete Milch ziehen und die Sahne unterheben. Die Mousse für 4 Stunden in den Kühlschrank geben.

Die Himbeeren verlesen, waschen, abtropfen lassen und die Hälfte davon mit dem Zucker in eine Schüssel geben und mit dem Mixstab pürieren. Die Schokolade fein raspeln und unterziehen. Die Minze mit den restlichen Himbeeren vorsichtig unterheben und die Sauce zu der Mousse servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schaech001

Heute habe ich zum ersten Mal Ricotta verarbeitet. Die Mousse war eher eine Ceme, aber trotzdem lecker. Habe nicht alle Kommentare gelesen, denke, vielleicht sollte ich nächstes Mal etwas Gelatine dazugeben. Die Creme war das Dessert eines Amerikanischen Menüs und es hat sehr gut geschmeckt. Liebe Grüße Christine

27.02.2013 18:59
Antworten
donnalice

wahnsinnig lecker! allerdings hab ich etwas abgewandelt. da ich selbst gemachten ricotta genommen hab und der sehr trocken ist, hab ich auf 200g, 100ml milch (übrigens nicht vorher aufgekocht) unter gerührt und wegen der kommentare der vorgänger gleich noch 4 tl san apart sahnesteif. das ganze dann püriert, weil der ricotta ja etwas körnig ist. und dann 100ml cremefine mit nochmal einem tl sahnesteif dazu. dazu die zuckermenge von 250g. das ergebnis war traumhaft. und zwar sofort. einer kühlung hat es nicht bedurft. eine himbeersoße hab ich aber nicht genommen, sondern lieber einen frischen erdbeerspiegel.

02.05.2012 13:12
Antworten
IsilyaFingolin

grüß euch, da ich nich die zeit für die 4 stunden kühlung hatte ( hab ich zu spät gelesen^^) kam es nur in den kühlschrank. ich persönlich mag auch cremes sehr gern. LG Isy

22.01.2012 14:46
Antworten
Gelöschter Nutzer

Habe das Rezept an Weihnachten ausprobiert - von der Konsistenz her war es bei mir zwar auch eher eine Ricottacreme, aber auf jeden Fall sehr lecker. Allerdings kam mir die Zuckermenge für die Himbeersoße etwas sehr viel vor - habe knapp die Hälfte genommen und es wurde trotzdem von allen als ausreichend süß empfunden.

28.12.2011 16:31
Antworten
capokao

Hallo, ein gutes Dessert. Nachdem einige meiner Vorschreiber geschrieben haben, dass die Konstestenz der Mousse nicht wirklich moussig war, habe ich das ganze von vornherein mit Rama Cremefine statt Sahne gemacht. Es war superlecker und man konnte auch richtige Nocken abstechen. Sehr lecker!

27.08.2011 15:06
Antworten
Aleks80

Hallo! Freut mich das es euch auch schmeckt! Sollte ich auch mal wieder machen :-) Ja das mit den 5 Sternen.... da wollte ich einfach mal schauen ob das geht, habe es ja bei meinen anderen Rezepten auch nicht gemacht und rückgängig machen kann ich es nicht. Lg

24.11.2009 09:09
Antworten
FAMTHOM

Tach auch, haben es "nur" mit Erdbeeren gemacht und das war schon traumhaft, VOLLE 5 STERNE Schade find ich nur das ,man sich selbst mit 5 Punkten bewertet, hat man doch nicht wirklich nötig, oder ?? Grüße aus dem Münsterland

23.11.2009 18:49
Antworten
PinkApple

Bei mir war die Mousse eher eine Creme, mir fehlte das Fluffige ein bißchen. Geschmacklich einwandfrei und lecker, mein Gegenüber schnurrte beim Löffeln vor Begeisterung und verlangte Nachschlag :o) Viele Grüße PinkApple

30.10.2009 14:09
Antworten
Floridian

Vielen Dank fuer dies leckere Rezept. Mein amerikanischer Mann kommentierte von Herzen "Delicious!" - und er ist garkein grosser Suesschnabel. Ich habe das Rezept gemacht wie angegeben, ausser dass ich statt Zucker Suesstoff verwendet habe.

03.01.2009 03:20
Antworten
Floridian

Vielen Dank fuer dies leckere Rezept. Mein amerikanischer Mann kommentierte von Herzen "Delicious!" - und er ist garkein grosser Suesschnabel. Ich habe das Rezept gemacht wie angegeben, ausser dass ich statt Zucker Suesstoff verwendet habe.

03.01.2009 03:20
Antworten