Peppersoup mit Hähnchen oder Tilapia


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Gericht aus Ghana, Familienrezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 16.07.2007



Zutaten

für
1 Hähnchen, küchfertiges oder
1 Fisch (Tilapia)
2 Liter Wasser
2 Dose/n Tomate(n)
1 Dose Tomate(n), pürierte
Chili nach Geschmack
½ Flasche Öl (Palmöl)
2 EL Erdnussbutter
Öl (Erdnussöl) zum Frittieren
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Hähnchen auseinander nehmen und im Erdnussöl knusprig frittieren. Abtropfen lassen und zur Seite stellen. Das Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen. Die Tomaten und das Tomatenmark langsam einfügen. Danach das Palmöl dazugeben - am besten einen Gummihandschuh anziehen; da das Öl nicht so leicht von der Haut weggeht und anschließend die Erdnussbutter unterrühren. Das Hähnchen in die Suppe geben und mit Chili pikant würzen. Circa 45 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen, dann noch einmal mit Salz und Chili abschmecken.

Sollte jemand Tilapia bevorzugen, kommt dieser abgeschuppt und ausgenommen in das kochende Wasser.

Dazu isst man Kartoffelbrei oder Fufu (ein Brei aus Maniok oder Yams mit Kochbananen).

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jette_Babette

Hallo. Ich habe heute die Suppe gemacht. Da ich nciht genau wusste wie viel Palmöl habe ich ein 1/2 Glas rein gemacht. Also ich lass ab jetzt das Palmöl weg. Es hat grausig damit geschmeckt! Habe es dann wieder abgeschöpft, weil es sich zum Glück oben absetzte. Doch danach schmeckte alles trotzdem leider noch sehr wässrig. Ich habe noch einen Esslöffel Erdnussbutter zu gemacht. Tomatenketchup, weil ich ncihts anderes mehr da hatte und etwas Honig. Als beilage gab es Ugali. Das alles zusammen hat dann einfach nur wunderbrar geschmeckt. Aber nciht so wie ich es von meinem Ghanaischen Steifvater kenne. Nächstes mal lass ich das Palmöl ganz weg!

14.01.2012 21:00
Antworten
Jette_Babette

Ich wollte mal fragen, wie viel Palmöl denn nun? Halbe Flasche ist ja keine besondere Angabe, die gibts ja in verschiedenen Größen.

13.01.2012 14:38
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ist ja alles abwandelbar und Geschmäcker sind zum Glück verschieden

15.12.2010 16:05
Antworten
gerwolf

Sorry, ganz vergessen. Wir haben unsere selbstgemachte Tomatensoße anstatt Wasser genommen. Das macht vom Geschmack her sicher etwas aus. Grüße Gerwolf

23.06.2010 11:06
Antworten
Gelöschter Nutzer

danke für das schöne bild

15.10.2010 18:17
Antworten
gerwolf

Wir haben Sesamöl statt Palmöl verwendet. Es hat super geschmeckt. Mit Fufu und Hirse dazu. Wird in unseren Fundus aufgenommen. Grüße Gerwolf

23.06.2010 10:54
Antworten
Fitiavagna

Zusammen mit Fufu extrem lecker! Da ich kein Erdnussöl da hatte, habe ich die Hähnchenteile in normalem Öl angebraten; Außer die Rückenteile, die habe ich im Wasser mitgekocht. Beim nächsten Mal werde ich stückige Tomaten nehmen, da die ganzen so gut wie ganz geblieben sind. Und ich werde weniger Wasser nehmen, da wir viel zu viel Soße hatten. Anstelle der pürierten Tomaten habe ich (wie in der Zubereitung beschrieben) Tomatenmark genommen.

22.08.2007 09:23
Antworten