Gefüllte Mini - Kürbisse aus dem Ofen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

perfekt als Hauptgang für Gäste

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 15.07.2007



Zutaten

für
4 Kürbis(se), Mini-Kürbisse (Sweet Dumplin)
600 g Hackfleisch
1 Pck. Schafskäse
2 Zwiebel(n)
1 Paprikaschote(n), rot
1 Zehe/n Knoblauch
Gewürz(e)
Pfeffer
Paprikapulver
Chilipulver
Kräuter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Es können auch andere kleine Speisekürbisse vom Durchmesser von etwa 10-15cm genommen werden. Der Bauer wird in dem Fall sicherlich beraten. Sweet Dumpling hat ein leichtes Maronen-Aroma. Mesa Queen zum Beispiel hat einen leichten Haselnussgeschmack. Das passt auch gut.

Kürbisse am Unterteil leicht abschneiden, damit sie einen festen Stand haben. den Deckel abschneiden und gut aushöhlen. Das Fruchtfleisch soll erhalten bleiben. Ist die Wand zu dick, kann ein Teil mit herausgenommen werden, damit die Kürbisse gefüllt werden können. Den Deckel aufheben.

Das Hackfleisch in einer Pfanne anbraten. Flüssigkeit abgießen, sollte welche entstehen. Mit fein gewürfelten Zwiebeln und Paprika und gepresstem Knoblauch vermischen. Den Schafskäse klein bröckeln oder -schneiden und ebenfalls untermischen. Mit Gewürzen (Pfeffer, Paprika, Chili..) und Kräutern abschmecken.

Die Kürbisse mit der Füllung füllen. Den Deckel aufsetzen und im Ofen für 65 Minuten bei 200°C garen.

Das Fruchtfleisch wird mitgegessen. Jeder isst seinen Kürbis erfahrungsgemäß anders: löffeln oder einfach mit Messer und Gabel zerschneiden - alles ist möglich.
Viele schaffen nicht den ganzen Kürbis, kommt immer auf die Größe an.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mollekatz

Sehr leckeres Rezept! Ich habe es schon mehrfach gemacht und geb immer noch ein paar Kirschtomaten oder gehackte Tomaten aus der Dose dazu, dann hat man etwas Sosse. Danke für das tolle Rezept.

15.11.2018 21:46
Antworten
HLuise

Meine Gäste waren begeistert, auch mein zuerst sehr skeptischer Mann. Ich hatte ein paar Kartoffeln gleich im Ofen mit gebraten. Das wäre nicht notwendig gewesen, da der Kürbis alleine sehr üppig ist. Das Hackfleisch sollte recht kräftig gewürzt werden, da der Kürbis wohl sehr viel davon aufnimmt. Danke für dies Rezept.

30.10.2017 21:40
Antworten
gabipan

Hallo! Heute gab es dieses Gericht mit Mikrowellenkürbissen aus eigenem Anbau. Für die Füllung hatte ich 200g Schafkäse und nur 450g Faschiertes - reichte aber vollkommen für die 4 Kürbisse. Die vorbereiteten Kürbisse bzw. das Fruchtfleisch habe ich noch mit Olivenöl bestrichen und mit Pfeffer und Knoblauchsalz gewürzt - auch die Füllung habe ich zusätzlich mit Knoblauchsalz kräftig abgeschmeckt. Als Beilage kamen gleich noch Kartoffeln mit in den Ofen - nach gut 1 Stunde war alles gut durch und hat prima geschmeckt. LG Gabi

26.12.2015 20:39
Antworten
Krawalla

Ein absoluter Fingerlecker :) Habe das Rezept schon öfter gemacht und bin einfach süchtig geworden. Hab es auch mal mit nem kleinen Hokkaido ausprobiert, war auch sehr lecker, aber mit Sweet Dumplin ist es doch am besten. Leider ist nicht beschrieben, mit welchen Kräutern hier gewürzt wird. Ich habe einfach nen italienischen Mix verwendet. Ich liebe dieses Rezept so sehr, hab mich extra angemeldet, nur um es zu bewerten :D lecker, lecker, lecker

04.02.2013 19:29
Antworten
jesusfreak

genauso haben wir nach dem ersten mal mini-kürbisse auch reagiert! klasse, dass es auch geschmeckt hat! das mit dem brötchen ist eine gute idee! ohne es hättest du wohl ohne das braten vorher einen kürbis mit hackfleischbällchen innen drin gehabt :)

30.10.2008 22:47
Antworten
petit_p

Ein Traum! Ein Traum! Ein Traum! Ich habe dieses Wochenende Sweet Dumplins ergattern können (eigentlich war ich auf der Suche nach Pattissons). Ich hatte diese kleinen Kürbisse noch nie. Und ich bin wirklich froh, dass ich dieses Rezept gefunden habe! Die Paprika habe ich weggelassen, weil ich sie nicht vertrage. Und ich habe versehentlich die Kürbise mit der komplett rohen Masse gefüllt. Die Masse hatte ich auch noch mit einem halben eingeweichten Brötchen aufgelockert. Zumindest waren die kleinen Kürbisse in etwa der gleichen Zeit auch ganz durchgegart, die Masse war ganz locker. Ein kleiner gefüllter Kürbis ist eine perfekte Portion zum Sattwerden. Das mit dem Maronen-Aroma trifft es genau. Hach, war das lecker. Wir sind begeistert. Wenn ich Zeit finde, stell ich Fotos rein. Liebe Grüße petit_p

28.10.2008 19:54
Antworten