Salat
Gemüse
Vorspeise
kalt
Italien
Europa
Vegetarisch
Vegan
Snack
marinieren

Rezept speichern  Speichern

Daxis italienische Gemüse - Antipasti

schnell gemacht, auch in größeren Mengen

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 15.07.2007 84 kcal



Zutaten

für
2 kleine Zucchini
1 große Aubergine(n)
500 g Champignons
2 Paprikaschote(n)
1 EL Olivenöl
½ EL Aceto balsamico
Salz
Pfeffer, (frisch gemahlen)
etwas Zucker
1 EL Kräuter, gemischte gehackte
1 Knoblauchzehe(n), gepresste

Nährwerte pro Portion

kcal
84
Eiweiß
8,10 g
Fett
2,54 g
Kohlenhydr.
6,93 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Das Gemüse waschen bzw. putzen, in Scheiben schneiden und kurz in reichlich Salzwasser blanchieren (wirklich nur kurz, da das Gemüse durch die Marinade noch weicher wird). Die Paprika entkernen und mit der Haut nach oben auf der obersten Schiene im Backofen kurz backen. Wenn die Haut schwarz wird, lässt sie sich gut abziehen.

Aus Öl, Essig, Kräutern und Gewürzen eine Marinade herstellen (die Menge variiert natürlich nach der Menge des Gemüses, hier ist nur das Mengenverhältnis angegeben), das noch warme Gemüse beträufeln und zugedeckt mindestens 1 Stunde ziehen lassen. Wenn es nicht zu warm ist, kann das Ganze auch gut am Tag vorher vorbereitet werden.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

badegast1

Hallo, ich habe nur Zucchini und Auberginen für die Antipasti genommen. Diese habe ich in Scheiben eingesalzen und ca. 10 Minuten ziehen lassen, dann abgetupft. Blanchiert habe ich nicht sonders die Scheiben gleich im Olivenöl kross gebraten und dann eingelegt. Als Kräuter kamen Rosmarin, Thymian, Petersilie und Basilikum frisch aus dem Garten dazu. Die Antipasti gab es als Grillbeilage: köstlich!! LG Badegast

03.08.2017 05:36
Antworten
curly64

Wirklich lecker, und so schnell zubereitet, das liebe ich. Ohne viel Aufwand, fix gemacht. Ich habe das Vergnügen gehabt, diese Antipasti bei der Rezepteinstellerin zu essen. Das werde ich auf jeden Fall nachmachen.

15.08.2007 13:48
Antworten