Erdbeer - Stracciatella - Quark


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.78
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 14.07.2007



Zutaten

für
400 g Quark
500 g Erdbeeren
Puderzucker
Likör, Mandel- oder Orangenlikör
Schokostreusel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Erdbeeren waschen, putzen und 2/3 davon in kleine Würfel schneiden. Die Würfel mit Puderzucker nach Geschmack und ein wenig Likör marinieren. Den Rest mit Puderzucker nach Geschmack pürieren und mit dem Quark glatt rühren. Die Erdbeerwürfel und die Schokoladenstreusel unterheben. Bis zum Servieren kalt stellen.
Anstelle des Puderzuckers schmeckt auch Vanillezucker sehr gut!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

angelika1m

Hallo, mit Vanillezucker sehr fein ! LG, Angelika

30.06.2022 18:46
Antworten
DolceVita4456

Zum Süßen habe ich für das Dessert meinen selbstgemachten Vanillezucker verwendet. Die Erdbeerwürfel wurden in Orangenlikör mariniert, das hat geschmacklich gut gepasst. Mit dem Sparschäler habe ich Schokostreusel aus Zartbitterkuvertüre abgehobelt. Ein sehr feines Dessert. LG DolceVita

19.06.2017 14:27
Antworten
Omilie48

Hallo, Super lecker und schnell gemacht. Habe auch den Alkohol weggelassen, weil ich die Creme für morgrn für eine Kofirmation gemacht habe. Aber ich habe sie prpbiert und sie ist lecker. Danke für die Idee. Bild folgt! GVLG Omilie48

07.05.2016 19:31
Antworten
Gelöschter Nutzer

hallo schmeckt sehr lecker. ich habe nur den alkohol weggelassen. lg

14.02.2015 11:42
Antworten
gabipan

Hallo! Ich habe unter die Topfenmasse noch etwas Milch gerührt, da sie etwas fest war und statt Likör hab ich 3-4 Tropfen Orangenaroma verwendet - gibt ein sehr feines Aroma. Wie angeregt, hab ich auch Vanillezucker verwendet - ein sehr feines, leckeres und figurfreundliches Dessert, dass ich gerne wieder mache. Fotos folgen. LG Gabi

07.06.2010 15:24
Antworten