Paprika-Geschnetzeltes mit Leberkäse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

super lecker mit Pellkartoffeln

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 13.07.2007 615 kcal



Zutaten

für
800 g Kartoffel(n), fest kochende
Salz
1 Paprikaschote(n), rote
1 Paprikaschote(n), gelbe
1 Paprikaschote(n), grüne
2 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
250 g Leberkäse
2 EL Sonnenblumenöl
⅛ Liter Gemüsebrühe, klare (instant)
100 g Sahne
1 EL Senf
Salz und Pfeffer
2 EL Schnittlauch, in Röllchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kartoffeln sorgfältig waschen und mit der Schale in Salzwasser in 20 bis 25 Minuten weich kochen.
In der Zwischenzeit die Paprikaschoten waschen, trocknen und vierteln. Jeweils Stielansatz, Samen und Scheidewände entfernen und das Fruchtfleisch in dünne Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen, die Zwiebeln längs halbieren und in dünne Spalten schneiden, den Knoblauch fein hacken. Den Leberkäse in dünne Streifen schneiden.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Leberkäsestreifen darin kurz anbraten, herausnehmen und warm stellen. Zwiebeln, Knoblauch und Paprika im verbliebenen Bratfett 5 Minuten anbraten. Die Gemüsebrühe mit Sahne und Senf verrühren, über das Gemüse gießen und alles 3 Minuten köcheln lassen. Den gebratenen Leberkäse zufügen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Paprika-Geschnetzeltes auf vorgewärmte Teller verteilen, mit Schnittlauch bestreuen und die Pellkartoffeln separat dazureichen.

Info: Paprika ist ein wichtiger Vitamin-Lieferant (A und C). Das wertvolle Gemüse schützt den Körper gegen Infektionen, hilft bei Durchblutungsstörungen und verbessert die Sehkraft sowie die Konzentrationsfähigkeit.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mooreule

Hallo, heute gab es dein Paprika-Geschnetzeltes, es hat sooo gut geschmeckt, das ich einfach nicht aufhören konnte mit essen 🤭 . Danke für ein einfaches, schnell zubereitetes, tolles und richtig leckeres Rezept. ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ für dich und liebe Grüße Mooreule

29.12.2019 16:08
Antworten
zwergenwerke85

Über die Resteverwertung bin ich auf dieses Rezept gestoßen und es hat uns als Familie absolut überzeugt. Wir lieben Paprika und die Männer stehen auf Leberkäse! Sahne habe ich durch Milch ersetzt und Pellkartoffeln waren wirklich die ideale Kombi dazu. VG Zwergenwerke

29.06.2018 08:46
Antworten
Peppino07

Ach ja und die Bewertung! Da war mein Klickfinger schneller, als mein Hirn :)

29.07.2015 09:35
Antworten
Peppino07

Wir haben es vorgestern, leicht abgewandelt gegessen und wir sind begeistert :) Maaan, wir waren sooo voll, weil wir nicht aufhören konnten zu schlemmen! Anstelle der Kartoffeln gab es bei uns Klöße und ich habe das Geschnetzelte noch mit Ayvar gewürzt. Vielen Dank für das tolle Rezept. Gibt es wieder :)

29.07.2015 09:35
Antworten
bross

Hallo, dieses Rezept ist ganz große Klasse. Absolut schnell zubereitet und oberlecker! Bei uns gibt es es meist mit Nudeln. Diese gebe ich dann gleich mit die Pfanne. Manchmal noch etwas Petersilie dazu. Bestimmt bald wieder! Danke für das tolle Rezept! LG! bross

29.03.2013 18:41
Antworten
ernan

Hi, Ajvar statt Sahne ist eine gute Idee. LG ernan

24.10.2012 11:55
Antworten
Alinette

Einfach und lecker! Ich hab die Soße mit etwas Speisestärke angedickt und mit Ajvar, das ich noch übrig hatte, vermischt. Dazu gab es Kartoffelpürree. Koch ich bestimmt wieder.

25.06.2012 13:06
Antworten
Elarin

Ich habe das Gericht heute zubereitet, weil ich erstens alle Zutaten im Haus hatte und zweitens keine Lust hatte auf Leberkäse klassisch mit Pü und Zwiebeln. Muss sagen, es ist schnell gemacht und schmeckt prima. Allerdings habe ich noch etwas Paprikapulver darangegeben. Lecker, gibts bestimmt wieder. Lie Grü Elarin

07.06.2012 18:41
Antworten
tortelett

Das ist ein sehr schnelklk zubereitetes Essen und es geht gut abzuwandeln. Das ist etwas, was ich an Rezepten am meisten schätze. Ich hatte keinen Leberkäse im Haus und es wurde mit Bratwurst ausprobiert. Das Brät habe ich aus der Wurst geholt und kleinen Mttbällchen geformt. Diese statt des Leberkäses angebraten. Auch habe ich gemischte Kräuter zur Sosse gegeben. Schmeckt sehr lecker und icch werde es demnächst mit Leberkäse probieren. Danke für das Rezept Gaby

05.09.2011 14:39
Antworten
sitore

Hallo, heute mittag gab es Dein Rezept, es war wirklich lecker. Die Zutaten waren genau das, was ich noch im Haus hatte, es passte ganz genau und hat mich überzeugt. Einfach, schnell und schmackhaft. LG Sigrid

28.03.2008 12:01
Antworten