Forellencreme


Rezept speichern  Speichern

zu Pellkartoffeln, aufs Brot oder zum kaltem Buffet

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 13.07.2007



Zutaten

für
½ Zitrone(n), unbehandelt
500 g Forellenfilet(s), geräuchert evtl. auch etwas weniger
1 Bund Dill
300 g Doppelrahmfrischkäse
2 EL Senf, mittelscharf
2 EL Meerrettich
Salz und Pfeffer
1 kl. Glas Kaviar (Forellenkaviar)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Die Zitronenschale abreiben und die Zitrone auspressen. Den Dill waschen, einen Stängel beiseite legen für die Dekoration, den Rest klein hacken.

Die Forellenfilets mit zwei Gabeln zerkleinern und evtl. kleine Gräten entfernen. Nun alle Zutaten außer Kaviar und Dillzweig in einer Schüssel gründlich vermischen, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Eine zweite Schüssel mit Klarsichtfolie auskleiden, die Forellencreme hineingeben, glatt streichen, zudecken und für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Die Forellencreme auf einen Teller stürzen, die Folie vorsichtig abziehen. Mit dem Kaviar und dem Dillzweig garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

marustmath

Kann man die Forellencreme auch einfrieren ?

04.04.2019 18:39
Antworten
Cieseline

Schnell und sehr schmackhaft. Eine sehr gute Ergänzung auf jedem Buffet!

27.12.2018 09:09
Antworten
MeinSchatz58

Sehr lecker! Schmeckt köstlich zu Baguette, ist ein tolles Highlight auf einem kalten Buffet.

02.04.2018 13:46
Antworten
UlliSi

Suuuper lecker, war das Highlight bei meinem "Dinner in White" letztes Wochenende. Habe die Creme genauso gemacht, wie im Rezept angegeben. Werde ich dieses Wochenende wieder für ein Buffet machen. Mit der Portionsangabe ist das so eine Sache, habe es für 10 Personen auf dem Buffet gehabt und das war ok. Aber die Leute hätten auch die 1,5 fache Menge gegessen, denke ich. Vielen Dank für das tolle, einfache Rezept

12.08.2016 09:48
Antworten
tilla

Hab ich letztens gemacht für meine Geburtstagsfeier auf der Arbeit und es reichte mit baguette und einem Salat für alle. Schmeckt, ist schnell gemacht und sieht gut aus. Den Kaviar hatte ich vergessen und daher mit halbierten Cocktailtimaten verziert LG Martina

31.01.2009 00:12
Antworten