Bewertung
(8) Ø3,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
8 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.07.2007
gespeichert: 390 (0)*
gedruckt: 1.478 (0)*
verschickt: 17 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 12.11.2006
1 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
400 g Blattspinat (TK)
1 kleine Zwiebel(n)
Ei(er)
200 g Feta-Käse
 etwas Mineralwasser
 viel Oregano, frischer
  Salz
  Pfeffer
  Muskat
  Paprikapulver, edelsüß

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Diese Köstlichkeit ist wohl unsere Lieblingsspeise Nr. 1, seit wir sie zum ersten Mal in einem türkischen Restaurant kosten durften – den Originalnamen, kennen wir leider nicht mehr. Es ist schnell zubereitet und schmeckt einfach phantastisch. Wir hoffen, dass Ihr diesen Gaumenschmaus ebenfalls so sehr genießen könnt wie wir.

Zunächst muss der Spinat etwas vorgebrüht werden. Einfach die entsprechende Menge Blattspinat in einen Topf mit etwas Wasser ca. 10 Min. dünsten.

In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und in kleine, ganz feine Stückchen schneiden. Anschließend kann auch schon der Feta-Käse vorbereitet werden. Einfach kleine Stückchen davon in die Hand nehmen und zerbröseln. Auf einem separatem Teller bzw. Schüssel aufbewahren.

Den Spinat abgießen (Durchschlag) und, sobald er etwas abgekühlt ist, sehr stark auswringen. Zur gleichen Zeit können schon die feinen Zwiebelstücken mit etwas Butter oder Öl in einer Pfanne angebraten werden. Sobald die Zwiebeln leicht glasig sind, den Spinat zugeben. Den ausgewrungenen Spinat nach Möglichkeit in die Pfanne zupfen (er sollte locker in der Pfanne liegen und nicht als ein zusammen gequetschter Klumpen!).

Während der Blattspinat nun ca. 5 Min. lang in der Pfanne gebraten wird (regelmäßig durchrühren und die Zwiebeln dabei gut unter den Spinat verteilen), können die Eier schon angerührt werden. Die Eier klassisch wie für ein Rührei in einer Tasse o. ä. mit eine Gabel schlagen. Muskat, Pfeffer, Paprikapulver und etwas Oregano zugeben – so wird es schön würzig. Einen Schuss Mineralwasser mit viel Kohlensäure zugeben (das verlängert und lockert das Ei auf). Die angerührten und gewürzten Eier in die Pfanne über den Spinat geben und alles aufstocken lassen (Vorsicht - jetzt kann es schnell anbrennen!).

Sobald das Ei nun fest ist, den Spinathappen in der Mitte teilen und je einen auf einen Teller anrichten. Nun den gebröselten Schafskäse über jeden Happen streuen und anschließend reichlich Oregano darüber verteilen. Sofort servieren.

Am besten schmeckt dazu frisches, warmes Fladenbrot oder alternativ ein paar Toastscheiben.

Auch wenn es vielleicht nach nicht so viel aussieht – diese Mahlzeit ist nicht nur gesund und sehr schmackhaft sondern auch sehr sättigend.