Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Europa
Schwein
Deutschland
Schmoren
Braten
Paleo
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Krautpfanne

gebratenes Kraut mit Hackfleisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.12
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 12.07.2007 452 kcal



Zutaten

für
1 m.-großer Weißkohl
600 g Hackfleisch, gemischtes
½ TL Kümmel
1 Knoblauchzehe(n), grob gehackte
Salz
Pfeffer
Öl (Sonnenblumenöl)

Nährwerte pro Portion

kcal
452
Eiweiß
27,20 g
Fett
32,46 g
Kohlenhydr.
13,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Weißkohl zerschneiden. Den harten Strunk entfernen, ebenfalls die inneren Kohlblätter, die sehr dick und hart sind. Kohlblätter in streichholzschachtelgroße Stücke zerschneiden.

Das Hackfleisch in heißem Sonnenblumenöl gut anbraten und in kleine Stücke zerkleinern. Mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen. Hackfleisch nun aus der Pfanne nehmen. Wieder einen Schuss Öl in die Pfanne geben und das geschnittene Kraut in die Pfanne geben. Anfangs ca. 5 Min. lang mit einem Deckel bedecken, dann ohne Deckel bei mittlerer Hitze so lange weiter braten, bis das Kraut goldgelb wird. Dann das Gehackte mit hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken und so lange weiterbraten, bis es relativ bräunlich ausschaut.

Dazu isst man am besten Kartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rabjata

Sau lecker

09.05.2020 15:57
Antworten
rkangaroo

Hallo, danke für dieses schnelle Rezept! Meine Bedenken, daß es evtl. etwas trocken sein könnte, waren total umsonst und es ist ein Genuß. Mein Mann und ich sind große Freunde von angebratenem Kraut; mögen es viel lieber als nur gedünstet. Wir hatten nur eine Scheibe Brot dazu und keiner von uns vermißte Kartoffeln. Gibt es garantiert wieder mal. Gruss aus Australien rkangaroo

09.11.2017 01:03
Antworten
Goldan77

Ich liebe dieses Essen. Wenn mir nix anderes einfällt, das gibt es das! Ich lasse das Hack in der Pfanne und werfe das Kraut dazu und gieße mit ein wenig Gemüsebrühe auf. Wenn das Kraut gar und gelb ist, gebe ich noch einen Becher Schmand dazu. Ohne Kartoffeln ist es für uns ein perfektes low carb Gericht.

26.07.2017 20:26
Antworten
nudelmary

Hallo, genau nach Rezept - nur mit Spitzkohl - ein perfektes Wintergericht. Wir haben es mit Toast gegessen, da es kein üppiges Mahl sein sollte, auch das passte als warmes Abendbrot gut zusammen. Für jeden Kochanfänger sehr zu empfehlen! Spitzkohl ist etwas zarter als Weißkohl und schneller in der Zubereitung fertig.

02.01.2015 14:46
Antworten
zotti1964

Hallo, ist relativ schnell gemacht, auch wenn es sich mit der Verarbeitung des Kohls zunächst nicht so anhört. Schmeckt ganz gut. Viele Grüsse

20.12.2013 18:31
Antworten
Rucksack

Habe das Rezept probiert. Sehr gut! Gruß Rucksack

03.02.2011 16:46
Antworten
Gelöschter Nutzer

habe das Gericht eben durch Zufall endeckt. Da meine Frau und ich große Hackfleischfans sind wird das auf jeden Fall ausprobiert. LG Dietmar

25.07.2009 15:12
Antworten
Apfelzweig

Hallo, für zwei Portionen habe ich 500 g geschnittenes Weißkraut genommen und 4 gewürfelte Kartoffeln mit 250 g Hack angebraten. Sehr lecker und würzig. Foto ist unterwegs. Ein lieber Gruß und meinen Dank für ein neues und einfaches Rezept. Apfelzweig

25.07.2007 08:52
Antworten
VMueller112

Einfach lecker !. Werde ich bestimmt öfters kochen.Meine Kids sind begeistert.

24.07.2007 13:58
Antworten
Gelöschter Nutzer

das Rezept ist superlecker,nur ich koche die Katoffeln sofort mit dem Kraut und Mett zusammen

13.07.2007 21:52
Antworten