Bewertung
(71) Ø4,45
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
71 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.07.2007
gespeichert: 3.096 (7)*
gedruckt: 39.154 (130)*
verschickt: 399 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 12.10.2004
5.417 Beiträge (ø1,04/Tag)

Zutaten

1 1/2 kg Schweinebraten, (Spießbraten, Rollbraten gefüllt mit Zwiebeln und Speckwürfeln und fertig gewürzt)
3 m.-große Zwiebel(n)
3 große Möhre(n)
200 ml Wein, rot, z. B. Dornfelder
1 Zweig/e Rosmarin
1 Zweig/e Lavendel
Lorbeerblatt
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Der bereits gewürzte Spießbraten wird in den Bratschlauch gegeben. Wichtig ist, dass der Braten zum Schlauch jeweils an den Enden mindestens 5 cm Abstand hat.
Zwiebeln und Möhren grob zerteilen und mit den Kräuterzweigen und dem Lorbeerblatt in den Bratschlauch geben. Mit 200 ml Rotwein angießen. Den Bratschlauch gut verschließen und darauf achten, dass möglichst viel Luft eingeschlossen wird. Zwei kleine Löcher mit einem spitzen Messer in die Oberseite des Bratschlauches stechen und das Ganze in den bei 180° C. vorgeheizten Backofen geben.
Achtung: Der Bratschlauch darf die Backofenseiten nicht berühren. Bitte die Hinweise des Herstellers beachten!

Nach 15 Minuten kann die Temperatur auf 150° C verringert werden. Nach 90 Minuten ist der Braten gar.
Die Folie kann 10 Minuten vor Garende auch entfernt werden. Dadurch wird der Braten noch etwas knuspriger. Die Soße mit dem unzerkleinerten Gemüse kann z. B. mit einer Roux oder Johannesbrotkernmehl abgebunden werden.