Selbstgemachte Butter


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.73
 (175 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 11.07.2007 320 kcal



Zutaten

für
250 ml Sahne, (auch Schlagrahm oder Obers genannt)
500 ml Wasser
2 EL Salz
n. B. Eis, gewürfelt

Nährwerte pro Portion

kcal
320
Eiweiß
13,53 g
Fett
25,79 g
Kohlenhydr.
8,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Sahne so lange mit dem Handrührgerät schlagen, bis sich die Sahne in Butterklumpen und Buttermilch aufteilt. Die Klumpen so gut es geht auspressen, bis keine Buttermilch mehr austritt.

In 500 ml Wasser wird das Salz aufgelöst und der ausgedrückte und in Form gebrachte Butterklumpen hineingegeben. Es sollte recht kalt sein. Gegebenenfalls Eiswürfel zufügen und dann für mindestens 12 Stunden im Kühlschrank aufbewahren.

Die gewonnene Buttermilch ist auch sehr lecker.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

emilystrange83

vielen Dank für das Rezept/ die Anleitung! hat super funktioniert und schmeckt großartig!

11.01.2020 13:10
Antworten
meckerschnecke

Selbstgemachte Butter ist mir in guter Erinnerung, da meine Tante jedes Jahr an Weihnachten die Sahne zu lang geschlagen und aus Versehen Butter hat werden lassen - da war das Fest natürlich gelaufen :) Mir ist das noch nie passiert und war heute das erste Mal. Sensationell. Super einfach, super schnell und sehr gespannt wie sie sich auf frischem, selbstgebackenem Brot macht.

22.10.2019 15:43
Antworten
macbest

wow ..tolle Sache... grosse Freude bei den Kindern im Kindergarten.. so schmeckt das Brot noch besser , so stolz ..die Minis... danke

14.10.2019 18:50
Antworten
kimkugelmann

hallo, ich hätte ein paar Fragen bevor ich mich an die Butter waage. Geht das denn auch mit light/fettarmer Sahne, oder fehlt dann das Fett? 😄 Und wie bewahrt man die Butter denn auf? Bleibt die in dem Salzwasser, oder in eine Tupperdose oder so? 🤔

28.02.2019 14:55
Antworten
kafra

Schon soooo lange wollte ich selbst Butter machen. Heute hab ich es endlich geschafft. Sooo lecker... und schon aufgegessen. Deshalb habe ich, nach dem Lesen der Kommentare, gleich noch für morgen eine Kräuterbutter gemacht. Die Kräuterbuttermilch hat schon klasse geschmeckt. Da freue ich mich doch gleich noch mehr auf die Kräuterbutter morgen.

10.10.2018 21:16
Antworten
ginchen03

Hallo Sonnenschweif, mich interressiert auch warum Salzwasser gebraucht wird. Ich habe auch schon einige Male Butter selbst gemacht, genauso wie ich es von meiner Mama gelernt hab, also Obers (ev mit etwas Salz) schlagen (eigentlich "verschlagen") und das übrige in ein Sieb geben... wird so auch seeeeeeeehr lecker! lg ginchen03

01.08.2007 18:12
Antworten
schnuppimaus2000

Hallo Sonnenschweif, was bewirkt eigentlich das Salzwasser? lg, schnuppimaus

12.07.2007 11:07
Antworten
Zita1708

Hallo schnuppimaus2000, wenn ich mich noch recht an meinen Chemieunterricht erinnere, dann bewirkt das Salz in Verbindung mit dem Eis, dass das Wasser deutlich schneller kühlt. Diesen Trick benutzt man auch, wenn man mal vergessen hat den Champagner kühl zu stellen. Inwiefern das Salz den Geschmack beeinflusst weiß ich nicht.

16.09.2010 20:52
Antworten
klyner

Die paar grad die es schneller kühlt sind total gering das ist ne viel

13.12.2011 01:28
Antworten
Bertus_hat_Hunger

Das ist ne Kältemischung. So hat man tiefere Temperaturen erzeugt, bevor es Kühlschränke gab.

18.02.2018 13:25
Antworten