Hauptspeise
Vegetarisch
Suppe
gebunden
Schnell
einfach
Eintopf
Kartoffeln
gekocht
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Kartoffelsuppe

schnell und einfach

Durchschnittliche Bewertung: 4.28
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 11.07.2007



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n)
1 ½ Liter Wasser
1 TL Salz
6 TL Gemüsebrühe
2 Stange/n Lauch, (300 g)
1 Bund Möhre(n)
2 Schmelzkäse - Ecken mit Kräutern
250 g Sahne
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kartoffeln, mehlige oder vorwiegend festkochende, schälen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Lauch putzen, waschen, einschneiden und in feine Ringe schneiden. Möhren waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Wasser mit Salz aufsetzen und zum Kochen bringen. Wenn es kocht, die Gemüsebrühe einrühren. Möhren und Kartoffeln zufügen und 15 Minuten kochen lassen. Lauch hinzufügen und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Sahne hineingießen, Käse in kleinen Stücken dazugeben. Gut rühren!!! Wenn der Käse sich gelöst hat, noch einmal aufkochen lassen. Auf kleiner Hitze nochmals weitere 10 Minuten kochen lassen. Mit Gewürzen abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sunshine_79

Eine Frage, warum braucht man zur Gemüsebrühe noch ZUSÄTZLICH Salz ??? In der Gemüsebrühe ist doch schon Salz drin da braucht man doch nicht noch zusätzlich Salz ..... :-)

21.01.2017 14:27
Antworten
elmjägerin

Eine leckere, einfache Suppe, die gut ohne Fleisch auskommt, wenn man das dann möchte. Allerdings habe auch ich ein wenig abgewandelt und zuerst eine gewürfelte Zwiebel mit den Kartoffeln angedünstet, zwei Cabanossi in Scheiben ebenfalls angedünstet. Das Ganze mit Gemüsebrüher aufgefüllt, sobald die Flüssigkeit kocht das restliche Gemüse zugegeben und dann noch ca. 5 Minuten kochen. Die Möhren sind dann noch leicht knackig. Abgeschmeckt wurde zusätzlich mit Knoblauch und Muskat. Da mein Kräuterschmelzkäse irgendwie "verdampft" war, habe ich etwas Kräuterfrischkäse zugefügt - und auf die Sahne habe ich verzichtet. Danke für das leckere, abwandelbare Rezept. Viele Grüße elmjägerin

12.01.2017 16:12
Antworten
Hunnynunny

Die Suppe war der Hammer, vielen Dank für das tolle Rezept!

16.02.2016 16:48
Antworten
Ms-Cooky1

Hallo, die Kartoffelsuppe hat gut geschmeckt. Ich kochte sie genau nach Rezept. Dazu gab es Berliner.

19.02.2015 19:49
Antworten
Lisa50

Hallo, nun muss ich doch noch einmal meinen Kommentar zur Suppe abgeben. Eben fiel mir auf, dass eine Userin von Lauchzwiebeln im Kommentar schrieb. Bei soviel Veränderungen in den Kommentaren bleiben die Missverständnisse über die Zutaten leider nicht aus. Das finde ich sehr schade. In diese Suppe kommen keine Lauchzwiebeln, Knoblauchgeschmack ist auch nicht so prickelnd, zusätzliche Zwiebel sind nicht empfehlenswert und diverse Suppeneinlagen verändern den einfachen Kartoffelsuppengeschmack sehr stark. Bitte versteht meinen Kommentar nicht falsch. Es ist und bleibt eine einfache Suppe, die ursprünglich für die Geschmacksnerven der Kinder im Grundschulalter zusammengestellt wurde. Mir ist durchaus bewusst, dass dieses Rezept im öffentlichen Netz steht und die Suppe nach persönlichem Gusto verändert und zubereitet werden kann. Ist auch vollkommen in Ordnung. Nur bei dieser Suppe denke ich insbesondere an die Kinder und möchte ungern eine Empfehlung zu gravierenden Veränderungen weitergeben. Liebe Grüße Lisa

13.01.2010 16:49
Antworten
va21403

Die Suppe hat uns gut geschmeckt. Wir haben noch etwas kleingeschniitene Selerieknolle mitgekocht und auch Würstchen dazu gegessen. Herliche Grüße und alles Gute für das neue Jahr Helgamaria

31.12.2008 12:48
Antworten
Lisa50

Hallo Helgamarie, vielen Dank für deinen netten Kommentar. Ich freue mich sehr, dass auch euch die Suppe schmeckte. Sie ist sehr einfach zuzubereiten, aber immer wieder gut. ;-) Für die guten Wünsche in 2009 danke ich dir herzlich. Auch euch wünsche ich für das kommende Jahr viel Glück, Gesundheit, Zufriedenheit, Erfolg und Tage voller Sonnenschein. :-) Liebe Grüße Lisa

03.01.2009 00:48
Antworten
daja

Sehr lecker! Ich hab noch ein paar Würstchen reingeschnitten und ein paar Schnittlauchröllchen reingetan. LG, Daja

07.06.2008 20:37
Antworten
Lisa50

Hallo Ullimi, danke für Deinen Kommentar. Das obige Kartoffelsuppenrezept habe ich in der Schule bekommen. Dort haben die Kinder diese Suppe mit den Lehrpersonen gekocht. Für KINDER finde ich die Suppe ohne Zwiebel und Knoblauch ideal, da nicht jedes Kind den kräftigen Zwiebel-, Knoblauch- und noch Lauchgeschmack liebt. Ich persönlich finde Zwiebel und Lauch zuviel. Wir mögen den Kartoffelgeschmack und das Cremige an der Suppe, das durch die Kochart des Rezeptes entsteht. Bei einer kräftigen Lauchsuppe gebe ich Zwiebel und Knoblauch dazu, aber auch nur einen kleinen Anteil Kartoffeln in die Suppe. Ich wünsche Euch weiterhin guten Appetit und hoffe, das Euch die Suppe schmeckt! *lächel* Lieben Gruß Lisa

10.08.2007 13:46
Antworten
Ullimi

Eine gute und einfache Kartoffelsuppe! Noch besser schmeckt es aber, wenn man eine kleingeschnittene Zwiebel, 2 zerdrückte Knoblauchzehen und den Lauch vorher mit einem guten Olivenoel kräftig anschwitzt. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und dann wie oben beschrieben weitermachen. Ich finde, das gibt der Suppe den Pfiff. LG Ullimi

10.08.2007 12:18
Antworten