Backen
Europa
Herbst
Kuchen
Österreich
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brauner Apfelkuchen

aus Österreich

Durchschnittliche Bewertung: 3.45
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 11.07.2007



Zutaten

für

Für die Füllung:

1 TL Zimt
120 g Zucker
1 Schuss Rum
600 g Äpfel, geriebene
60 g Haselnüsse, geriebene

Für den Teig:

480 g Mehl
120 g Schokolade, geschmolzene
250 g Butter, weiche
150 g Zucker
3 Eigelb
1 Ei(er) zum Bestreichen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Äpfel, Nüsse, Zimt, Zucker und Rum gut mischen.

Aus Weizenmehl, Butter, Schokolade, Zucker und den Eigelben einen Mürbeteig zubereiten und mit einer Hälfte davon ein Backblech auslegen. Darauf wird nun die Apfelfüllung verteilt und die wird mit der anderen Hälfte des Teiges zugedeckt (mit einer Gabel anstechen).

Dieser Kuchen muss jetzt mit dem Ei bestrichen werden und kommt für etwa 45 Minuten in den Backofen bei 180°C.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Sehr, sehr lecker :-)

09.02.2015 11:46
Antworten
Juulee

Ich habe den Kuchen mit der halben Zutatenmenge in einer Springform gemacht. Geschmacklich finde ich ihn einwandfrei, wobei ich beim Haptischen doch etwas kritischer bin. Ich habe aufgrund eines Kommentars weiter oben gleich mal etwas mehr Äpfel genommen. Allerdings würde ich anraten, die Äpfel, auch wenn sie geraspelt sind, vorher kurz in etwas Zuckerwasser zu dünsten. Die Füllung und der Teig schmecken, wenn man es so wie im Rezept macht doch etwas trocken. Irgenwann werde ich den Kuchen sicher mal wieder backen. LG Juulee

09.12.2014 18:11
Antworten
backstube86

Mit dem Teig hatte ich leider keine große Freude. Erstens war er sehr schwer auszurollen, andererseits schmeckte er so fettig...

04.08.2009 13:24
Antworten
Lisa-Maus

Hallo! Ich habe auch schon vor einiger Zeit deinen Kuchen nachgebacken und er hat uns allen sehr gut geschmeckt! Besonders warm aus dem Ofen war er nicht zu übertreffen! =) Der Schokoladenteig schmeckt richtig toll zu der Apfelfüllung - wärmstens zu empfehlen! lg Lisa

10.04.2009 11:23
Antworten
Araya

Huhu, was ich noch vergessen habe, ich habe nur die Hälfte des Rezepts in einer Springform gemacht, für mich hätte es gerne noch etwas mehr der Apfelfüllung sein dürfen ;) LG Araya

31.01.2009 19:20
Antworten
Araya

Huhu, ich habe deinen Apfelkuchen gestern gebacken, geschmacklich finde ich ihn sehr lecker und schokoladig... das einzige was mich gestört hat, war der Teig, dieser ging bei mir leider nur auszurolllen, mehr auch nicht, er war sehr brüchig und ich konnte ich nicht ganz in meine Springform geben, ich konnte es immer nur stückweise machen, vermutlich ist einfach etwas wenig Flüssigkeit im Teig.. ich werde das beim nächsten mal backen etwas verändern. Ansonsten aber wirklich lecker. LG Araya

30.01.2009 19:13
Antworten
Lisa-Maus

Hallo! Ich hatte ehrlichgesagt ein paar Probleme, den Teig auszurollen. Aber dann bin ich dazu übergegangen, bei der Decke ihn Stück für Stück aufzulegen. Hat ganz gut geklappt! Und der Geschmack spricht schließlich dann doch für sich ;) sehr lecker! lg

30.05.2008 15:03
Antworten
angelika1m

Hallo andra93, der zunächst optisch irgendwie "hässlich" aussehende Kuchen überrascht durch den wirklich guten Geschmack ! Ich habe übrigens Edelbitterschokolade 70 % genommen. Habe genau nach Rezeptanleitung vorgehen können, wobei ich jedoch für die Füllung braunen Zucker genommen habe. Schnell und lecker ! LG, Angelika

29.03.2008 17:59
Antworten
Gelöschter Nutzer

vor einiger zeit habe ich diesen kuchen in einem teurem cafe in österreich gegessen und dachte mir dass ich es selbst nicht machen könnte weils so gut schmeckt aber ich irrte mich anscheinend denn dieses rezept schmekt genauso und ist total einfach. 5*****!!!!

17.02.2008 12:51
Antworten