Bewertung
(9) Ø4,09
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
9 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.07.2007
gespeichert: 354 (0)*
gedruckt: 5.891 (13)*
verschickt: 43 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.02.2006
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Mehl
90 g Zucker
50 g Butter, geschmolzene
200 ml Milch, lauwarme
1 Prise(n) Salz
Ei(er)
1/2 Würfel Hefe
  Für den Belag:
50 g Zucker
200 g Haselnüsse, gemahlene
1 TL Zimt
1/2 Becher Schlagsahne
  Für den Guss:
1/2  Zitrone(n), Saft davon
  Puderzucker

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Mehl in eine große Schüssel geben. In die Mitte eine Vertiefung drücken. Den halben Würfel Hefe zerbröseln und mit dem Zucker in die Vertiefung geben. Ein bisschen von der Milch in die Vertiefung geben und das Ganze ca. 10 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Die Butter zerlassen und etwas abkühlen lassen. Jetzt die Eier und die Prise Salz in die Schüssel zum Mehl geben und einrühren. Die Milch und die Butter abwechselnd zugeben bis der Teig fest und ein kleines bisschen klebrig ist, er sollte sich beim Kneten vom Schüsselrand lösen. Achtung: Es wird oft nicht die ganze Menge an Milch und Butter benötigt, nach und nach zugeben und ggf. nicht die ganze Flüssigkeit verwenden! Die Schüssel zudecken und den Teig an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.

Für die Füllung den Zucker, die Haselnüsse und den Zimt verrühren. Die flüssige Schlagsahne zugeben - die Masse sollte nicht zu flüssig sein, sondern schön fest bleiben! Alles gut verrühren.

Den Teig mit den Händen nochmals verkneten, danach auf einer bemehlten Fläche auswellen. Der Teig sollte doppelt so lang wie breit ausgewellt werden, dann gibt es etwas kleinere Schneckennudeln. Ich teile den Teig immer in zwei Portionen, sonst braucht man eine sehr große Arbeitsfläche zum Auswellen. Auf den ausgewellten Teig die Füllung gleichmäßig streichen. Dann den Teig in jeweils ca. 1-2 cm breite längliche Streifen schneiden. Die Streifen zu einer Schnecke aufrollen und leicht zusammendrücken.

Die Schneckennudeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 180°C 10-15 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind

In den Saft der Zitrone soviel Puderzucker geben, bis die Masse etwas zähflüssig ist und nicht mehr klumpt. Auf die noch warmen Schneckennudeln den Guss aus Puderzucker und Zitronensaft geben und abkühlen lassen.