Backen
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Kinder
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vanille - Jogurt Muffins

Durchschnittliche Bewertung: 2.86
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 10.07.2007



Zutaten

für
100 g Öl
2 Ei(er)
115 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 EL Backpulver
1 TL Natron
200 g Joghurt, Vanillegeschmack
150 g Mehl
2 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
5 Tropfen Butter-Vanille-Aroma

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Zuerst Mehl mit Backpulver, Puddingpulver, Natron, Zucker, Vanillezucker und Salz vermischen und zur Seite stellen.
Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz leicht steif schlagen.
In einer weiteren Schüssel Öl, Eigelb, Vanillearoma und Joghurt miteinander verrühren.
Nun Mehlmischung einrieseln lassen und kurz verrühren (so lange, bis die trockenen Zutaten feucht sind)

Nun die Masse in die Muffinform geben und im vorgeheizten Ofen bei 180°C Ober/Unterhitze gut 15 Minuten backen.

Ergibt ca. 7 mittelgroße oder 10 kleine Muffins, ich fülle die Förmchen immer zu 3/4!

Sind sehr locker und saftig und einfach in der Herstellung!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

z0zz

Bei mir ist alles ausgelaufen - das Förmchen leer, der Backofen verdreckt. Und leider ist auch der Geschmack nicht überzeugend. Kurzum: nicht empfehlenswert

21.01.2014 17:41
Antworten
Spanisheye

Ich habe deine Muffins heute ausprobiert. Sehr lecker. Ich habe noch geraspelte Schoklade in die Masse gegeben und ein wenig geschmolzene auf die Muffins. Nur was mache ich mit dem aufgeschlagenen Eiweiß? Leider steht im Rezept nicht die weitere Verwendung. Ich habe das Eiweiß am Schluß untergehoben. Leider war die Masse dann so feucht, das sich die Backzeit um ca. 10 Minuten verlängern musste. Hat den Muffins aber nicht geschadet. Werde ich sicher öfters nachbacken. Danke für die Anregung mit den Puddingpulver

29.01.2012 17:42
Antworten
16uevaanna

Hallo! Habe heute die Muffins gemacht. Sie sind echt super locker und luftig, aber der Geschmack haut mich jetzt echt nicht vom Hocker. Ich werde sie vielleicht mit so ner Himbeersahne füllen. lg Eva-Maria

01.10.2008 17:12
Antworten
Seelenschein

Ist immer Geschmackssache. Dem einen schmeckt es dem anderen nicht. Mich freut es aber das du sie getestet hast!

01.10.2008 21:50
Antworten
at_the_drums

Okay, vielen Dank, bin mal gespannt, ob ichs mich traue und es dann was wird am Dienstag ;)

06.01.2008 12:54
Antworten
at_the_drums

hey ihr! ich habe kein buttervanillearoma... muss man das ubedingt nehmen oder tut es auch mehr joghurt oder so? und wenn ich auch kein natron habe einfach etwas mehr backpulver? und noch eine frage: kann ich da ohne veränderung der restzutaten einfah noch ein wenig schokoraspel druntermixen? tut mir leid, bin ein totaler muffin-anfänger ;) liebe grüße

05.01.2008 14:48
Antworten
Seelenschein

Also ich habe ja kein echtes Vanille da, dieses könntest du auch verwenden, oder statt dessen etwas mehr Vanillezucker oder Vanillejogurt. Du kannst das Vanillearoma aber auch weglassen, dürfte dann aber nicht ganz so vanillig werden! Statt Natron kannst du auch Backpulver nehmen, da brauchst du keine Bedenken haben. Schokoraspel kannst du ebenfalls drunter mischen, dürfte aber ein wenig anders schmecken durch die zusätzliche Schokolade. Habe das aber auch schon gemacht und empfand es als genauso lecker :) Kein Thema, wir alle sind mal anfänger gewesen ;)

06.01.2008 12:47
Antworten
lonely

Super vanillig und sehr saftig, garnicht trocken. Die wird es bei uns öfters geben, 5*

15.08.2007 18:47
Antworten
ZauberhafteElfenfee

Ich hatte etwas vergessen: Aus der angegebenen Teigmenge habe ich ganz genau 12 Muffins herausbekommen (ein ganz normales Muffinblech voll). Viele Grüße ZauberhafteElfenfee

26.07.2007 21:10
Antworten
ZauberhafteElfenfee

Hallo Nicole, eigentlich wollte ich diese Woche bis auf Samstag nicht backen, aber dieses Muffinsrezept hat mich sooo verführerisch angelächelt... Prinzipiell habe ich mich ganz genau an das Rezept gehalten, jedoch hatte ich nur 1 Paket Puddingpulver und so nahm ich entsprechend Speisestärke und 1 EL Vanille-Kakao-Pulver ;o) Die Zubereitung ist denkbar einfach und der rohe Teig schmeckt sehr frisch. Fertig gebacken duften sie fantastisch nach Vanille und zerfallen noch warm im Mund. Kalt habe ich noch keins gegessen, sie sind alle noch warm. Ein tolles Rezept für vanillige Muffins, das schon für öfter backen gespeichert ist. Viele Grüße ZauberhafteElfenfee

26.07.2007 21:07
Antworten