Paprika-Feta-Hackbraten aus dem Backofen


Rezept speichern  Speichern

mit Tomatensauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (39 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 10.07.2007 672 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, ( gemischt )
1 Zwiebel(n), ( fein gehackt )
3 Knoblauchzehe(n), ( fein gehackt )
1 Ei(er)
4 EL Semmelbrösel
1 TL Senf
¼ TL Zimt
Salz und Pfeffer
½ Paprikaschote(n), gelb, in kleine Stücke geschnitten
½ Paprikaschote(n), grün, in kleine Stücke geschnitten
½ Paprikaschote(n), rot, in kleine Stücke geschnitten
100 g Feta-Käse, ( gewürfelt )
Semmelbrösel, zum Panieren

Für die Sauce:

1 Zwiebel(n), ( fein gehackt )
3 Knoblauchzehe(n), ( fein gehackt )
500 g Tomate(n)
1 EL Thymian
1 TL Rosmarin
1 EL Basilikum
1 EL Zucker
Salz und Pfeffer
Olivenöl
Olivenöl, für die Form
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
672
Eiweiß
33,99 g
Fett
48,67 g
Kohlenhydr.
24,87 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Aus den angegebenen Zutaten einen Hackfleischteig zubereiten.
Einen Teller mit Semmelbröseln bestreuen und darauf aus dem Teig einen Laib formen.

Ein Backblech oder Auflaufform mit Olivenöl bestreichen und den Laib darauf setzten.
Im vorgeheizten Backofen bei 180° Umluft auf der mittleren Schiene 1 Stunde backen. Nach 30 Minuten den Hackbraten vorsichtig wenden.

Für die Sauce werden Zwiebel und Knoblauch in einem Topf mit etwas Olivenöl goldgelb gedünstet.
Die Tomaten häuten, von den Stielansätzen befreien und in kleine Stücke schneiden. In den Topf geben. Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Thymian und Rosmarin würzen.
Zugedeckt 20 Minuten köcheln lassen. In die fertige Sauce kommt abschließend Basilikum.

Den Braten in Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren.
Dazu schmeckt Reis.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SimOWL

Normalerweise mache ich Rezepte beim ersten Mal streng nach Anweisung. Dieses Mal habe ich aber beim Hackfleisch die Zwiebel vergessen (wirklich). Über den Zimt habe ich nachgedacht und ihn schließlich auch vergessen - war keine echte Entscheidung. Trotzdem war es extrem lecker! Die restliche Paprika habe ich kleingeschnitten in die Soße getan - und passierte Tomaten verwendet. Ich mache den Braten garantiert noch einmal, dann mit Zwiebeln im Braten. Vielen Dank für die tolle Anregung!

02.05.2021 13:14
Antworten
schnucki25

schönes Rezept und sehr lecker..... LG

18.08.2019 19:17
Antworten
missmartini

Noch ein Nachtrag: Das nächste Mal würde ich weniger Kräuter für die Sauce nehmen. Ich habe die Sauce auch zum Schluss zum Hackbraten gegeben, damit er nicht austrocknet.

12.12.2017 21:08
Antworten
missmartini

Der Hackbraten war extrem lecker. Da wir kein Schweinefleisch essen, habe ich ihn nur aus Rinderhack zubereitet. Den Zimt habe ich weggelassen. Durch den Paprika und den Feta ist der Teig schön fluffig und gar nicht trocken geworden. Die Garzeit betrug bei mir ca. 45 Minuten.

12.12.2017 21:05
Antworten
miakira

dieser Hackbraten war nicht unser Geschmack. Habe schon viele verschiedene gemacht, dieser war uns zu fest und der Zimt darin war zu dominant

26.10.2017 13:14
Antworten
Cherie09

Mhmmm war der Hackbraten lecker. Es hätte für 4 Personen gereicht, aber es war so lecker das wir denn Hackbraten zu zweit verputzt haben. Ich habe die Soße, nach dem ich denn Hackbraten gewendet habe, gleich mit in die Auflaufform gegeben. Mega Saftig !!!

28.10.2010 15:19
Antworten
Gelöschter Nutzer

Habe das Rezept schon ein paar mal nachgekocht. Nachdem ich keine Paprika mag, hab ich einfach 300 Gramm Cocktail-Tomaten genommen, was auch echt lecker ist! Danke für das Rezept! PS: Ja nicht zu lang im Ofen lassen, sonst wird der Braten trocken und dann ist er nicht mehr annähernd so lecker. :)

23.05.2010 14:35
Antworten
Zeno

Hallo, ein sehr leckerer Hackbraten! Wir haben ihn auf dem Silvesterbuffet dabei gehabt und man kann ihn auch wunderbar kalt essen! VG Zeno

07.01.2010 12:29
Antworten
dipsy

Hallo, suuuuuuuper lecker! Sogar meine "Ichhassepaprika"-Tochter hat ordentlich mitgegessen. Vielen DAnk für das tolle Rezept! Hab es bereits weiterempfohlen und verschickt :-) LG, D.

07.09.2008 20:02
Antworten
JamSun

Hallo, habe das Rezept vorhin ausprobiert und, wie vorgeschlagen, Reis dazu gemacht. Mmmmh, war extrem lecker, wird es bei uns mit Sicherheit öfter mal geben!! Perfekt! LG JamSun

29.07.2007 14:24
Antworten