Asien
einfach
gekocht
Gemüse
Japan
Krustentier oder Fisch
Nudeln
Pasta
Reis- oder Nudelsalat
Salat
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Japanischer Nudelsalat

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 10.07.2007



Zutaten

für
100 g Nudeln, japanische (Somen-Nudeln)
1 Dose Thunfisch
6 EL Mayonnaise
2 kleine Zwiebel(n)
½ Salatgurke(n)
Sojasauce
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Somen-Nudeln nach Packungsanleitung kochen.

Inzwischen die Zwiebeln und die Salatgurke schälen. Beides sehr fein schneiden. Zusammen mit der Mayonnaise und dem Thunfisch in eine Schüssel geben und verrühren. Die Nudeln nun zugeben und mit Pfeffer und Sojasauce nach Geschmack würzen.

Anmerkung: Somen-Nudeln gibt es sehr preisgünstig im Asialaden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo Ich hab den Salat zu meinem Geburtstag gemacht und bin, wie meine Gäste auch, sehr begeistert vom Nudelsalat. Da ich kein großer Zwiebelesser bin, habe ich nur eine halbe genommen, was meiner Meinung nach völlig ausreicht. Wird auf jeden Fall öfter gemacht!

29.11.2015 09:21
Antworten
Mini-Pinni

Klasse Kuchen! Ich habe ihn als Überraschung für meinen Mann (Erdbeerkuchenjunkie) gebacken. Ich finde, dass es zuviel Pudding ist. Hab ein bissl weniger als die Hälfte in Schälchen bei uns im Haus (WG) verteilt. Fanden alle lecker. Und als dann später den Kuchen gab, meinten sie alle nur: "Boar der schmeckt ja wie der Pudding. Richtig lecker!" Ich habe nur den Zucker nach der Zugabe vom Schmand und zum Bestreuen weggelassen. So schmeckte er nicht zu süß und schön erfrischend. Absolut empfehlenswert.

07.09.2013 17:39
Antworten
Samara777

sehr lecker! so ein ähnliches rezept hatte ich aus einem japanischen Kochbuch. kleiner tip: die kleinen einlegegurken (aber wenn sie noch NICHT eingelegt waren ;) schmecken am besten in dem salat. auch die original japanische mayo lohnt sich, ist aber im moment schwer zu kriegen. ich hoffe sehr, dass japan sich erholt von dem unglück bzw. dass dieses erstmal eingedämmt wird. :(

25.03.2011 06:15
Antworten