Gemüse
Hauptspeise
Rind
Europa
Suppe
gebunden
Winter
Deutschland
Eintopf
Herbst
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Rollgerstensuppe

Bayrisches Rezept mit Perlgraupen

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 10.07.2007



Zutaten

für
800 g Rindfleisch (Brustkern oder Tafelspitz)
1 Stange/n Lauch
1 Stück(e) Knollensellerie
3 Karotte(n)
1 Bund Petersilie
250 g Graupen
Salz
2 Ei(er)
1 Becher Sahne
½ Zitrone(n)
etwas Petersilie, fein gehackt
¼ Knolle/n Sellerie, sehr fein gewürfelt
3 Karotte(n), sehr fein gewürfelt
evtl. Maggi

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Das Fleisch mit wenig kaltem Wasser und dem geputzten Gemüse (geschält, in größere Stücke geschnitten) aufsetzen und weich kochen. Das kann je nach Garmethode 1-2 Std. dauern. Im Schnellkochtopf ist das Fleisch in 40 Minuten weich, im normalen Topf braucht es fast 2 Std.

Die Perlgraupen in einem extra Topf in Salzwasser kochen. Das Wasser abgießen und die Graupen kurz abbrausen, damit die Suppe nicht so "schleimig" wird.

Das gekochte Fleisch aus der Suppe nehmen und in sehr kleine Würfel schneiden. Ich schneide auch immer noch ein wenig frischen Sellerie und 2-3 Karotten in kleine Würfel. Das sieht optisch sehr schön aus in der Suppe. Das gekochte Gemüse einfach entsorgen. Die Graupen in die Suppe geben, zusammen mit dem Fleisch und dem frischen Gemüse und noch etwa 5 Minuten kochen lassen. Die Suppe darf nicht zu flüssig sein, sondern eher dickflüssig.

Eier und Sahne miteinander verrühren und in die heiße, nicht mehr kochende Suppe geben. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken, mit der gehackten Petersilie bestreuen.

Wer mag, würzt bei Tisch noch mit Maggi.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.