Camembert - Birnen - Toast


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.81
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 10.07.2007 330 kcal



Zutaten

für
4 Birne(n), halbe aus der Dose
4 Scheibe/n Toastbrot
20 g Butter zum Bestreichen
2 Pck. Camembert(s)
2 TL Mandel(n), gehobelte
1 TL Butter
2 TL Preiselbeeren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Birnenhälften gut abtropfen lassen. Das Brot toasten und mit Butter bestreichen. Jeweils eine Birnenhälfte drauflegen. Den Camembert in dünne Scheibchen schneiden und ziegelförmig um die Birnen verteilen. Mit den Mandeln bestreuen. Die Butter in Flöckchen auf die Birnen geben.

In den auf 180°C vorgeheizten Backofen geben und überbacken, bis der Käse zerläuft (ca. 10 Minuten).

Die Toasts herausnehmen und jeweils einen halben Teelöffel Preiselbeerkonfitüre auf die Birnen setzen. Sofort servieren.




Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SessM

Hallo, sehr lecker dein Toast und dafür von mir verdient die volle Punktzahl. Danke für das schöne Rezept und ein Foto folgt dann auch noch. Lieben Gruß SessM

16.11.2020 17:52
Antworten
pelikana

Hallo, die Kombination Camembert, Birnen und Preisselbeerkonfitüre auf Toast finde ich sehr gelungen. Ist ein simples Rezept, auf das ich nicht von selber gekommen wäre. LG pelikana

10.02.2019 10:53
Antworten
Gelöschter Nutzer

Herrlich fein. Musste aber leider wegen meinem Göga den Camembert gegen Scheibletten austauschen. Danke für die Idee. LG Bianca

17.03.2017 16:59
Antworten
Parmigiana

Hallo, das ist mal eine schöne Abwandlung des gebackenen Camemberttoasts, den ich schon als Teenager total geliebt habe (war so ziemlich das erste, was ich mir selbst zubereiten konnte). Klappt auch mit frischen Birnen. Die wollte ich zwar erst dünsten, habe sie dann aber einfach roh in Viertel geschnitten, auf den Toast und ab in den Backofen. Danke fürs Rezept! parmigiana

30.01.2017 18:36
Antworten
Paolo0

Gute Idee, hate aber nur gekochten Schinken, nicht zu dick geschnitten. Der Toast bleibt trocken Ein Klasse Rezept - unbedingt nachmachen. *fünf Sterne*

13.12.2017 16:45
Antworten
pingu41269

Um zu verhindern, dass das Toastbrot matschig wird, habe ich hauchdünne Scheiben Putenbraten unter die Birnenspalten gelegt, dann den Backcamembert (den hatte ich noch im Kühlschrank und der musste dringend weg) horizontal halbiert und mit der Schnittfläche nach unten draufgelegt. Mandelblättchen hatte ich leider keine (habe ich aufgrund der Panade auch nicht vermisst) und die Butterflöckchen habe ich weggelassen. Nach 10 Minuten bei 200 Grad war das Ganze fertig zum Servieren. Mit einem Klecks Preiselbeermarmelade war das eine runde Sache *schmatz* LG pingu

29.04.2010 14:25
Antworten
Safaro

@Vera, das mit dem Raclette ist eine tolle Idee! Werde ich demnächst mal machen. Scheint ja schon Winter zu werden, dann kann man den Raclette ja wieder raus holen! gg

12.07.2007 20:10
Antworten
vera5585

Hey! Ich liebe das! Hab ich schon sehr oft gemacht. Camenbert und Birne harmonieren einfach perfekt. Schmeckt auch lecker im Raclette-pfännchen! Statt nur Preiselbeeren nehm ich auch gerne Preiselbeergelle gemischt mit Meerrettich. Die Extra-Butter lass ich weg, braucht man nicht. Dann lieber noch ein extra Toast genießen! Volle Punktzahl! *MisthättichdochjetztnochBirnenimHaus*

11.07.2007 17:13
Antworten