Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.07.2007
gespeichert: 42 (0)*
gedruckt: 977 (7)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.09.2003
237 Beiträge (ø0,04/Tag)

Zutaten

Fisch(e) (Matjesheringe), ganze, alternativ 4 Filets
2 kleine Äpfel
2 m.-große Gewürzgurke(n)
5 m.-große Rote Bete
1/2  Sellerie
Ei(er)
100 g Hühnerfleisch, gekochtes, bei Bedarf
Limette(n), der Saft davon
  Für die Marinade:
200 g saure Sahne
1 TL Senf, mittelscharfer
1 TL Zucker
  Pfeffer, frisch gemahlener
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die folgenden Zutaten sollten mindestens 3-4 Stunden vor dem Zusammenmischen vorbereitet werden, damit sie noch abkühlen können.

Rote Bete bürsten und in Wasser 90 Minuten mit einem Schuss Limettensaft kochen, abschrecken und schälen. Auf einer groben Raffel hobeln.
Alternativ Rote Beete im Backofen wie Folienkartoffeln backen. Einfach die Knollen beim Waschen abbürsten, trocknen und in Folie wickeln. Nach 60 Minuten bei 200°C mit kaltem Wasser abschrecken, schälen und hobeln.

Etwas Wasser mit dem Saft einer halben Limette vermischen. Sellerie schälen, in Scheiben schneiden und in diesem Wasser kochen. Nach dem Aufkochen noch 15 Minuten auf niedriger Stufe weiterkochen. Etwas vom Sud aufbewahren.

Eier hart kochen.

Die o. g. Zutaten abkühlen nun lassen.

Die mittlere Gräte aus den Matjesheringen am Kopfende fassen und herausziehen. Äpfel schälen und mit dem Saft einer halben Limette mischen. Alle Zutaten sehr klein schneiden und vermischen. Wer mag, kann bei Bedarf nun noch das Hühnerfleisch zugeben.

Für die Marinade die saure Sahne mit Pfeffer, Senf, 1 TL Zucker und 4 EL vom Selleriesud verrühren. Salzen ist nicht notwendig, da die Matjes bereits gesalzen sind. Die Marinade vorsichtig unterheben und den Heringssalat mindestens 24 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.
Vor dem Servieren evtl. mit Limettensaft und Zucker (behutsam, die Rote Bete und die Äpfel liefern genügend Süße) noch einmal abschmecken und 1 Stunde vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen.

Dazu schmeckt frisches Weißbrot oder Vollkorntoast. Im Gegensatz zu sauren und fetten Industrieprodukten ist dieser Heringssalat so milde im Geschmack, dass man ihn getrost zu Toast oder Weißbrot löffeln kann und nicht in homöopathischen Mengen auf dem Brot verteilen müssen.

Dieses Rezept habe ich von meiner Mutter erhalten, die es wiederum von ihrer Mutter übernommen hat. Allerdings verwendeten sie Mayonnaise statt saurer Sahne, was mir aber zu fett ist.