Gemüse
Herbst
Krustentier oder Muscheln
Sommer
Überbacken
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gefüllte Zucchini mit Flusskrebschen

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 09.07.2007 290 kcal



Zutaten

für
4 kleine Zucchini
200 g Krebse (Flusskrebsschwänzchen)
100 g Schalotte(n)
etwas Butter
200 g Crème fraîche
3 EL Dill, fein gehackt
Salz und Pfeffer
6 EL Parmesan, geriebener (oder ein anderer würziger geriebener Käse)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Zucchini waschen und längs halbieren. Das Innere vorsichtig herausschaben und beiseite legen. Die Zucchinihälften in eine leicht geölte Auflaufform legen.

Die Schalotten würfeln und in der Butter glasig anbraten. Das Zucchinifruchtfleisch würfeln und kurz mitbraten. Die Crème fraîche und die Flusskrebsschwänzchen hinzufügen und etwas köcheln lassen, bis sich die Flüssigkeit reduziert. Dill untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Masse in die Zucchinihälften füllen und alles mit Parmesan bestreuen. Bei 200°C etwa 25 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kundry1

Vielen Dank für dieses super klasse Rezept! Das kommt bei mir jetzt öfter auf den Tisch!!! Nehme allerdings auch für jede Person die doppelte Menge an Flusskrebschen (also pro Person bzw. Zucchini 100 g Flusskrebschen), wobei ich die Krebschen zuerst in der (Salz)Butter anbrate, bevor die Zucchini-Masse in die Pfanne dazu kommt, damit die Krebschen knuspriger werden. Habe es auch schon mit Nordseekrabben statt Flusskrebschen probiert; das schmeckt genauso gut! Wenn es kalorienärmer werden soll, mache ich die Füllmasse mit crème frâiche light und reibe statt des Parmesans mittelalten Gouda drüber. Auch lecker! Mit der angegebenen Zubereitungszeit von 20 Minuten komme ich allerdings längst nicht hin; brauche mindestens 45 Minuten, u.a., weil ich den (lose sitzenden) Rückenteil sowie schon etwas dunkler gewordene "Fühler" der Flusskrebschen vor dem Braten entferne. Übrigens wasche ich die Flusskrebschen vor dem Braten nicht mehr zusätzlich, weil dadurch viel von dem Geschmack und Aroma verloren geht. Wenn man keine Beilagen (wie z.B. Reis, Kartoffeln oder Nudeln) dazu serviert, ist das eine tolle Low Carb-Mahlzeit! Sehr zu empfehlen!

22.10.2017 12:18
Antworten
Lasslo23

Sehr lecker und echt schnell gemacht. Ich hatte die doppelte Menge Krebse, Creme Fraiche leicht und geriebenen Gouda statt Parmesan, es war wirklich ein super low carb Abendessen :)

21.06.2016 22:05
Antworten
BadTasteGirL

Hat wirklich sehr gut geschmeckt und ist relativ schnell zubereitet. Habe während ich die Fülle gemacht habe, die Zucchini etwas gesalzt damit sie nicht bitter werden.

20.04.2011 14:30
Antworten
hovens

Sehr, sehr lecker. Gibt es auf jeden Fall wieder.

03.04.2011 09:39
Antworten
Persepolis

Ein ganz tolles, leckeres und leichtes Rezept. Gab's bei mir zum Abend, da ich abends keine Kohlenhydrate essen möchte.

10.01.2011 12:24
Antworten
primula2

Hallo Kerstin das gab es fast original gestern zum Abendessen. Da ich nur für 2 Personen koche habe ich die Zutaten bis auf die Krebse halbiert. Weil wir das essen ohne beilage verspeisst haben, habe ich die Krebsportion so gelassen wie in deinem Rezept. Sehr fein, kann ich mir auch gut als Vorspeise mit Minizucchini vorstellen Einen guten Rutsch ins 2009 wünscht Primula

31.12.2008 14:19
Antworten
smokey1

Hallo Kerstin Das ist ein super leckeres Rezept und wird bei mir öfters auf den Tisch kommen. Danke dafür. LG smokey1

21.05.2008 09:09
Antworten
afejza

Halloho! Vielen Dank für das leckere Rezept. Einfach klasse, tolles Sommerrezept. Bei uns gab es Reis dazu. Viele Grüße Andrea

24.07.2007 21:33
Antworten