Backen
Creme
Dessert
Kinder
Party
USA oder Kanada
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sex in a Pan

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 09.07.2007



Zutaten

für
225 g Mehl
225 g Nüsse (Pecannüsse), gehackte
115 g Butter, weiche
200 g Frischkäse
120 g Zucker
500 ml Sahne, geschlagene
1 Pck. Cremepulver (Schokolade) zum kalt anrühren
600 ml Milch, kalte
500 ml Sahne, geschlagene, kalte
n. B. Schokoladenraspel
1 Pck. Cremepulver (Vanille) zum kalt anrühren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Für die 1. Schicht Mehl, Pekannüsse und Butter zu einem Teig vermischen. In eine Form von ca. 33 cm x 23 cm drücken.
Hier tut es eine Auflaufform mit ausreichen hohem Rand. Man kann aber auch eine Springform mit mind. 28 cm Durchmesser verwenden. Keinen Rand formen!

Im vorgeheizten Backofen bei 170°C - 180°C ca. 15-18 Min backen. Auskühlen lassen. Bei einer Springform den Ring an der Form belassen.

Für die 2. Schicht den Frischkäse mit dem Zucker verrühren und 500 ml geschlagene Sahne unterheben. Über den knusprigen Teig verteilen.

Für die 3. Schicht jeweils 1 Pck. Vanillecreme und Schokoladencreme zum kalt anrühren für jeweils 300 ml Milch nach Packungsanweisung zubereiten.
Dabei entweder beide Sorten zusammenschütten oder getrennt anrühren. Das ist Geschmackssache.
Die fertigen Cremes über die 2. Schicht geben.

Für die 4. Schicht 500 ml kalte geschlagene Sahne über die 3. kalte Schicht streichen.

Für die 5. Schicht Schokoladenraspel nach Wahl und Belieben (ich nehme Zartbitter) über allem verteilen.

Bis zum Verzehr über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Das ganze wird am nächsten Tag wie Tiramisu serviert, also weniger als Kuchen, denn als "Dessert aus der Schüssel".

Anmerkung: Die Springform habe ich deshalb angegeben, weil sie von der Größe her für die Teigmenge passt und diese in unseren Breiten ja recht gebräuchlich ist. Sie ist ein guter Ersatz für eine Auflaufform, wenn man eine solche nicht zur Hand hat.
Bitte daher zum Servieren den Rand nicht unbedingt abnehmen, da ich nicht weiß, ob die Sache stabil bleibt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SarahScheid89

klasse rezept! wird mal wieder zeit es zu machen! :)

12.11.2014 22:37
Antworten
meiflower

Hallo fleckenkalb, vielen lieben Dank für das Lob - schön, dass es Euch so geschmeckt hat! Ich denke, wenn Du Frischkäse nicht bekommst, kannst Du möglicherweise auch Ricotta nehmen - wenn Euch Mascarpone geschmeckt hat, scheint auch das eine gute Alternative zu sein. Danke für's Ausprobieren und weiterhin viel Spaß beim Stöbern hier - macht süchtig ;-).

21.03.2012 22:15
Antworten
fleckenkalb

Wirklich uuuuurlecker! Vielen Dank für das Rezept meiflower, es war das einzige brauchbare deutschsprachige das ich online gefunden hab, mit brauchbaren hierzulande üblichen Massereien *g* - hab 3 Fotos hochgeladen, hoffe die werden angenommen. Danke auch für den Tipp mit den Walnüssen, hab keine Pecannüsse gefunden. Beim Frischkäse muss ich dazu sagen, dass ich erst unsicher war, was genau damit gemeint ist. Hab mich aber dann für Mascarpone entschieden, das ist ja in Italien auch ein Frischkäse *g* - Dieses Gemisch ergab eine waffenscheinpflichtig gute Creme, die ich gegen gewisse Naschkatzen hier im Haus verteidigen musste, sonst wär nix mehr übrig geblieben. Jetzt ist das ganze Dessert allerdings fertig und meine Familie "wälzt" sich begeistert drin ;-D Hab mit der "einfachen Portionsmenge" allerdings eine große Auflaufform bummvoll bekommen, die letzte Schicht Schlagobers hab ich nur mehr zur Hälfte gemacht, sonst wär's übergegangen. Macht aber nix, ist so auch mehr als genug da. Das ist echt mal was anderes, dickes Lob und danke nochmal! LG

21.03.2012 20:58
Antworten
meiflower

Danke enailuj87, freut mich, dass es geschmeckt hat! Für alle: da man Pecannüsse hier in Deutschland manchmal schwer bekommt, kann man sie auch durch Walnüsse ersetzen. Sind geschmacklich ähnlich.

27.12.2009 00:55
Antworten
enailuj87

Sehr lecker, habe das Dessert heute zu Weihnachten gemacht und es hat jedem sehr gut geschmeckt. Habe die doppelte Portion gemacht und es war nichts übrig geblieben. Ganz großes Lob!!!

26.12.2009 21:36
Antworten