Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.07.2007
gespeichert: 52 (0)*
gedruckt: 665 (3)*
verschickt: 8 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 20.10.2006
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
200 g Zuckerschote(n)
200 g Spargel, grüner
Paprikaschote(n), rot
Zwiebel(n), rot
Mango(s)
125 g Krebsfleisch (Flusskrebsschwänze, vorgekocht)
Zitrone(n)
Chilischote(n), rot, fein gewürfelt
2 TL Honig
4 EL Olivenöl
1 EL Essig (Reisessig oder weißen Balsamico)
3 EL Sojasauce
 etwas Öl zum Anbraten
  Koriandergrün

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zuckererbsen und den Spargel waschen. Den Spargel in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. Beides ca. 5 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren. Das Gemüse sofort nach dem Abgießen in Eiswasser abschrecken. Die Paprikaschote in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und in sehr feine Ringe schneiden. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch am Kern entlang ablösen und würfeln.

Die Flusskrebsschwänze in einer heißen Pfanne mit Öl kurz anbraten.

Von einer Zitrone mit einem scharfen Messer die Schale so abschneiden, dass die weiße Haut mit entfernt wird. Die Filets zwischen den Trennhäuten herausschneiden.

Nun alles in einer Schüssel gut vermengen. Die Chilischote waschen, entsteinen und fein würfeln, darüber streuen. Für das Dressing den Honig mit 1 EL Wasser erhitzen, bis der Honig sich verflüssigt, abkühlen lassen und dann das Olivenöl, den Essig, den Zitronensaft der ausgedrückten zweiten Zitrone und die Sojasauce gut einrühren. Das Dressing über den Salat träufeln. Mit Korianderblättchen bestreuen und am besten 1-2 Stunden durchziehen lassen.