Vegetarisch
Gemüse
Käse
Snack
gekocht
Überbacken
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chicoree mit Tomaten und Mozzarella überbacken

Durchschnittliche Bewertung: 3.31
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 09.07.2007



Zutaten

für
4 Chicorée
8 Kartoffel(n)
8 Tomate(n)
2 Kugeln Mozzarella
n. B. Gemüsebrühe
Oregano
Salz
Pfeffer
etwas Tomatenmark bei Bedarf

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Min. Gesamtzeit ca. 35 Min.
Kartoffeln schälen und in Gemüsebrühe bissfest kochen.

In der Zwischenzeit aus dem Chicoree das bittere Mittelteil (Strunk) entfernen und den Chicoree in Gemüsebrühe bissfest dünsten. Tomaten vierteln und entkernen. Mozzarella abtropfen lassen und in Scheiben schneiden.

Kartoffeln, Chicoree und Tomaten nun in eine Auflaufform schichten und würzen. Evtl. etwas Gemüsebrühe - dann mit etwas Tomatenmark gemischt – angießen (aber meistens geben die Tomaten genügend Flüssigkeit ab). Die Mozzarellascheiben darauf schichten.

Im vorgeheizten Backofen bei 220°C so lange überbacken, bis der Käse leicht gebräunt und geschmolzen ist.

Dazu schmeckt Fladenbrot.

Tipp: Statt Mozzarella nehme ich auch gerne Schafskäse oder Schafskäse mit Kräutern zum Überbacken. Dies ergibt dann je nach Sorte automatisch eine schöne Sauce. Bei der fettarmen Zubereitung nehme ich entsprechend fettreduzierte Käse.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, wir haben nur mehr gewürzt und Lauchzwiebeln zugegeben. Gibt's wieder, besten Dank!

05.11.2015 15:44
Antworten
jägermeister61

Ein leichtes und schmackhaftes Gericht. LG jägermeister61

10.04.2015 12:14
Antworten
LisaJanine92

sry... aber mir hat dieses Gericht überhaupt nicht geschmeckt... eig. keinem von uns... Haben den größten Teil auch weg geschmissen... Leider... kann diese Rezept- Bewertung auch garnicht nachvollziehen...

14.04.2014 17:41
Antworten
loriot2

Hallo Wüstensohn, gerade habe ich dein Rezept nach gekocht und fast komplett verspeist. (wir sind nur zu zweit ;-) Danke für diese schöne Anregung. Das wird es bei uns öfters geben ! **** von mir ! Wenn man genau nach Rezept kocht kann damit gar nix schief gehen! 2 leichte Abwandelungen habe ich mir aber erlaubt: Eine Lage klein geschnittener Zwiebeln, in einem EL Olivenöl gewendet, zwischen den Tomaten und dem Feta geschichtet, (wir lieben Zwiebeln). Und etwas braunen Zucker (ca. 1 EL) zu den Tomaten gegeben. Das bindet die Säure der Tomaten ganz entscheidend. Meinen Ofen habe ich 5 Minuten vor Ende noch auf Obergrill geschaltet. Man(n) war das Ergebnis genial. LG L2

02.01.2013 22:07
Antworten
StudiPB

Hallo zusammen! Ich muss zugeben, ich bin absoluter Chicoree-Neuling! Habe dieses Rezept heute mal nachgekocht, aber irgendwie war es nicht die Erfüllung - vllt hab ich aber auch lauter Fehler gemacht :P Erstmal (wie gesagt, ich hab keine Ahnung davon): Wie viel muss man genau abschneiden? Ich einmal das Endstück ca nen cm breit abgeschnitten und dann dacht ich "und nun?"...ich hab dann noch weiter ein bisschen das mittelstück "rausgepult", weil ich nicht wollte, dass das Essen bitter schmeckt - dabei sind aber lauter Blätter flöten gegangen. War also wahrscheinlich nicht ganz richtig. Und dann hab ich mein Chicoree ca. 4-5 min in der Brühe gehabt - war anscheinend schon zu lang, danach war alles total weich, eher weniger bissfest. Tja...schade, dass das Essen nicht gelungen ist. Ich hatte mich so gefreut, mal was Neues auszuprobieren! Vielleicht gelingt es mit ein paar Tipps von euch besser :) Viele Grüße, studipb

27.09.2010 21:47
Antworten
ottemar3

Hallo, Haben heute dein Rezept zum ersten mal probiert und wirklich für sehr lecker befunden. Haben für uns vier Figürchen eine große Auflaufform gefüllt damit man für das Abendessen noch etwas über behält. Leider ging dieser Plan schief. Selbst meine Kinder kannten keine Gnade bevor nicht restlos alles alle war. Danke für dieses leckere und vor allem auch recht leichte (sowohl von der Zubereitung als auch von den Kalorien) Rezept Grüße aus dem Harz, Thomas und Fam.

19.09.2008 19:00
Antworten
Wüstensohn

Oh, danke für die netten Kommentare und die vielen Fotos! Freut mich, dass es Euch schmeckt!

24.09.2008 10:26
Antworten
ruby111

Ich liebe Chicoree und in Verbindung mit Tomaten ein schönes leichtes Abendessen!!! Meine Variante: Schafskäse light zerbröselt, etwas Gemüsebrühe hinzugegeben + Tomatenmark + getrocknete Kräuter und damit die Kartoffeln, Chicoree & Tomaten übergiessen. LECKER!!! Mit oder ohne Brot oder Fleisch ... ein tolles, schnelles & leichtes Essen. Gruß - Bianca

18.05.2008 20:32
Antworten
Juulee

Liebe Sabine, das ist ein wirklich wunderbarer leichter Snack, den ich bereits schon 2mal zum Abendessen zubereitet habe. Das zweite Mal mit der Schafskäsevariante! Dieses schmeckt dann sehr intensiv. Wir haben dann etwas Honig darüber gegeben und somit eine gute Ergänzung zwischen Chicoree und Käse hergestellt. Mir persönlich schmeckt die Variante mit Mozarella am besten in Verbindung mit dem Chicoree ! Ein richtig tolles Rezept! Vielen Dank! LG Juulee

22.04.2008 00:11
Antworten
Wüstensohn

Liebe Jule, danke für das nette Feedback! Den Honig-Tipp muss ich mir merken! LG Sabine

22.04.2008 11:24
Antworten