Braten
Deutschland
Europa
Festlich
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Saucen
Weihnachten
Wild
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bines Hirschrücken in Rotwein - Zwiebeln

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 06.07.2007



Zutaten

für
1,2 kg Hirschfleisch (Rücken)
500 g Schalotte(n)
1 Liter Rotwein, kräftig
3 Zweig/e Rosmarin
1 EL Thymian, gehackt
2 EL Honig, flüssiger, z.B. Blütenhonig
2 Lorbeerblätter
8 Wacholderbeere(n), angedrückt
1 EL Butter
1 EL Zucker
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer, frisch gemahlener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Backofen auf 180°C vorheizen. Von einem Rosmarinzweig die Nadeln abzupfen und grob hacken. Den Hirschrücken säubern, mit etwas Olivenöl, Pfeffer sowie Rosmarin und angedrückten Wacholderbeeren einreiben.

Olivenöl erhitzen, den Hirschrücken darin rundherum anbraten und im heißen Ofen etwa 40 Minuten braten. Schalotten schälen, aber nicht den Strunk wegschneiden, weil sie sonst während der Zubereitung auseinander fallen. Butter in einer Pfanne erhitzen, die Schalotten zugeben und mit dem Zucker etwas anbraten. Rotwein zugießen, Thymian, Lorbeerblätter und einen Rosmarinzweig hineingeben und die Schalotten so lange kochen, bis die Flüssigkeit stark reduziert ist. Mit Honig abschmecken. Nach 20 Minuten die Schalotten-Rotweinsauce zum Hirschrücken zugeben, den Braten hin und wieder mit der Sauce übergießen.

Dazu schmecken Spätzle, Kartoffelknödel, selbst gemachter Apfel-Rotkohl oder in Butter geschwenkter Rosenkohl.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.