Schweinemedaillons im Baconmantel mit Schwarzwurzeln und Schmortomaten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.1
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. pfiffig 05.07.2007



Zutaten

für
1 Schweinefilet(s), ca. 500 - 600 g
8 Scheibe/n Bacon
Sojasauce
5 Knoblauchzehe(n), angedrückt
4 Zweig/e Rosmarin
2 Zweig/e Thymian
8 Rispentomate(n), (Cocktail-Rispentomaten)
800 g Schwarzwurzel(n)
2 EL Essig
1 EL Mehl
1 Schalotte(n), fein gewürfelt
150 ml Gemüsebrühe
150 ml Sahne
1 Prise(n) Zucker
1 Prise(n) Koriander
Salz und Pfeffer
Muskat, frisch gerieben
Olivenöl
Butter
2 EL Schnittlauch, in Röllchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Schweinefilet in ca. 4 cm breite Scheiben schneiden. Jedes Medaillon mit einer Baconscheibe umwickeln und mit einem Fleischerfaden oder Zahnstocher fixieren. Anschließend das Fleisch etwa eine halbe Stunde in Sojasauce marinieren.

Zum Schälen der Schwarzwurzeln am besten Gummihandschuhe anziehen, da die austretende milchige Flüssigkeit unschöne Flecken auf der Haut hinterlässt, die man nur schwer wieder wegbekommt.
Wurzeln unter fließendem Wasser schrubben, mit dem Sparschäler dünn abschälen und in gleich lange Stücke schneiden. Sofort in mit Essig und Mehl vermischtes Wasser legen, damit sich die Wurzeln nicht verfärben.

2 EL Butter in einem Topf zerlassen, Schalottenwürfel und die Schwarzwurzeln darin andünsten. Anschließend Brühe und Sahne aufgießen, etwas Zucker dazugeben und die Wurzeln in etwa 10 Minuten im offenen Topf gar köcheln lassen. Mit Pfeffer, Salz, Muskat und Koriander würzen.

Die Rispentomaten am Strauch in eine Stielkasserolle oder anderen Topf geben und das Olivenöl darüber träufeln. 2 angedrückte Knoblauchzehen und 2 Rosmarinzweige daneben legen. Die Tomaten bei geschlossenem Topf und geringer Hitze etwa 15 Minuten schmoren.

2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und mit 2 angedrückten Knoblauchzehen und jeweils 2 Rosmarin- und Thymianzweigen aromatisieren. Fleisch aus der Marinade nehmen und kurz mit Küchenkrepp trocken tupfen und beidseitig scharf anbraten. Anschließend die Hitze herunterstellen und die Medaillons knapp durchgaren. Mit Pfeffer und Salz würzen.

Fleisch auf die Teller verteilen, Schwarzwurzeln und Schmortomaten dekorativ anlegen. Mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

Als weitere Beilage passen Salzkartoffeln sehr gut dazu.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dielaukili

Hallo Schrat, mal wieder eine perfekte Komposition der Zutaten! Danke für diesen Gaumenschmauss. Von uns 5 *!!!

13.03.2021 20:07
Antworten
Nitalein

Hmh, das war ein rundum stimmiges, harmonisches, aromatisches Essen! Habs genau so gemacht wie im Rezept. Ganz hervorragend!! Nitalein

21.01.2013 07:10
Antworten
victoriakredel

Die Zutaten haben perfekt zusammengepasst! Leider habe ich in Ermangelung frischer Kräuter getrocknete nehmen müssen. Trotzdem hat es sehr gut geschmeckt! Danke für dieses tolle Rezept!

14.02.2012 21:00
Antworten
schrat

Hallo Dessertratte, natürlich kannst Du das, aber passe auf, dass du die Stücke nicht durchbrätst. Sie sollten innen rosa sein. LG Schrat

31.08.2010 09:57
Antworten
Dessertratte

kann ich bei diesen rezept auch rehmedaillons nehmen und mit bacom umwickeln?? und das ganze anbraten?? mfg Dessertratte

26.08.2010 16:27
Antworten
kami8573

Hallo! Mit diesem Gericht haben Freunde und vor kurzem bekocht, und ich muss sagen, das war wirklich total lecker! Viele Grüße Kami

18.08.2009 21:30
Antworten
schrat

Hallo Mags, natürlich passt das, ich habe es auch schon des öfteren gemacht. Nur zu. LG Schrat

06.11.2007 11:20
Antworten
irishmags

Hallo Schrat, Wow dieses filet wird es bei uns am Samstag geben!! Da aber mehrere Gäste schwarzwürzel nicht mögen habe Ich an Pastinaken mousse gedacht! Ob das passen wird? LG Mags

06.11.2007 10:51
Antworten