Fisch
gekocht
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tintenfisch mit frischer Pasta

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 05.07.2007



Zutaten

für
300 g Tintenfisch(e) - Ringe, frisch oder TK und nicht paniert oder
2 Tintenfisch(e) - Tuben, frisch oder TK
10 Tomate(n), getrocknete
1 Knoblauchzehe(n)
Salz und Pfeffer, zum Würzen
2 EL Öl, (Sonnenblumenöl) zum Anbraten
200 ml Sahne
50 ml Wein, weiß nach Geschmack
200 g Mehl
2 große Ei(er)
0,01 g Safran, gemahlen
Mehl, zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Tintenfischringe bzw. die Tintenfischtuben waschen und trocken tupfen. Die Tuben in Stücke oder Ringe schneiden. Alle Stücke gleichmäßig mit Pfeffer und Salz würzen und im Öl anbraten. Sobald die Tintenfischstücke die Farbe von milchig weiß auf weiß ändern, den Knoblauch, frisch gepresst, dazu geben und kurz mit braten lassen. Die getrockneten Tomaten in kleinere Stücke schneiden und ebenfalls kurz mit anbraten.
Alles mit der Hälfte der Sahne ablöschen, den Wein hinzugeben und weiter köcheln lassen. Erst kurz vorm Servieren die restliche Sahne dazu geben und kurz aufwallen lassen.

Für die Pasta:
Mehl, Eier und Safran in einer Rührschüssel mischen und danach mit dem Knethaken einige Minuten kneten. Den Teig ca. 30 Minuten ruhen lassen.
Dann entweder mit Nudelmaschine oder Nudelholz ausrollen und zu schmalen Bandnudeln schneiden. Die frischen Nudeln nur kurz ins kochende und gesalzene Wasser geben.

Zum Schluss Sauce und Nudeln vermischen und servieren.
Dazu passt auch frisches Baguette oder Blattsalat.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.