Backen
Fingerfood
Fleisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Herbst
Hülsenfrüchte
Lactose
Party
Rind
Snack
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hackfleisch - Brötchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 26 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 05.07.2007 1088 kcal



Zutaten

für
15 Brötchen (Aufback - Baguettebrötchen)
1 ½ kg Hackfleisch
2 Paprikaschote(n)
1 Zwiebel(n)
400 g Käse, geriebener
150 g Feta-Käse
1 Dose Kidneybohnen
1 Dose Mais
Salz und Pfeffer
Paprikapulver

Nährwerte pro Portion

kcal
1088
Eiweiß
63,47 g
Fett
64,52 g
Kohlenhydr.
63,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Brötchen quer halbieren. Die Paprikaschoten waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Feta ebenfalls klein würfeln. Bohnen und Mais abtropfen lassen.

Das Hackfleisch mit dem ganzen Gemüse, dem Feta und dem geriebenen Käse gut durchmischen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

Die gewürzte Hackfleischmasse auf die 30 halben Brötchen verteilen und bei 200°C etwa 40 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

grillmaster62

Kidneybohnen mag ich nicht. Was könnte man stattdessen nehmen?

20.10.2018 15:37
Antworten
chogall

Einfach die Bohnen weglassen. Das täte den Brötchen keinen Abbruch bzw. der Vielfalt der Gemüsesorten.

20.10.2018 16:19
Antworten
Hasieh

Ob das auch mit in Scheiben geschnittenen Baguettestangen funktioniert? Ich möchte das als kleines Fingerfood dazureichen und da sind halbe Brötchen bestimmt etwas zu groß :-) Hat das schonmal jemand ausprobiert?

16.10.2018 08:12
Antworten
chogall

Ja, das habe ich auch schonmal auf Baguettesscheiben gemacht. Klappt ganz gut, wenn die Hackfleischschicht nicht zu dick ist. Je dicker die Fleischmasse, desto länger benötigen sie im Ofen und dann wird die Baguette schnell hart.

20.10.2018 16:20
Antworten
Abacusteam

Tolle Idee als Partysnack. Kam hervorragend an...habe aber unter einen Teil noch Sambal Manis gemischt und unter einen anderen gehackte Gürkchen . Danke...

21.12.2017 01:07
Antworten
maeuschen2710

Hallöchen! Diese Brötchen hatten wir neulich auf einer Feier. Die waren sehr gut angekommen. Musste das Rezept auch weitergeben. LG Mandy

21.01.2008 21:12
Antworten
chogall

Das freut mich sehr. Ich hatte sie gestern auch erst und das Rezept lädt immer wieder zu neuen Variationen in der Zutatenliste ein.

21.01.2008 23:49
Antworten
chogall

Die Brötchen werden nicht steinhart, weil die Feuchtigkeit aus Hackfleisch, Gemüse und Käse in dem Teig sichert und sie dadurch wirklich weich bleiben. Ich habe es auch mal mit frischen Brötchen oder Baguette vom Bäcker probiert, aber das wird nichts, weil die hart und krümelig werden. Probiert es aus...

17.01.2008 19:55
Antworten
ulkatika

Hallo chogall, hab da mal eine Frage: Werden die Brötchen nicht steinhart, wenn sie 40 Min. im Backofen sind ? LG ulkatika

28.12.2007 12:53
Antworten
susi210484

nehmt am besten aufbackbrötchen ;-)

01.01.2013 11:57
Antworten