Braten
Europa
Fleisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Herbst
Lactose
Low Carb
Osteuropa
Schmoren
Schwein
Ungarn
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Szegediner Gulasch

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 05.07.2007 625 kcal



Zutaten

für
40 g Fett
300 g Gulasch (Schwein)
2 Zwiebel(n)
250 ml Wasser
1 Dose Sauerkraut
1 Becher Sahne
1 TL Paprikapulver
1 TL Salz
1 TL Kümmel
3 EL Tomatenmark
1 EL Mehl

Nährwerte pro Portion

kcal
625
Eiweiß
22,96 g
Fett
47,50 g
Kohlenhydr.
24,37 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Fett in einem großen Topf erhitzen. Das Fleisch zugeben und darin gut anbraten. Die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Dazugeben und mitbräunen. Nacheinander Wasser, die Gewürze und das Tomatenmark dazugeben. Alles ca. 20 Minuten schmoren lassen. Anschließend Sauerkraut dazugeben und nochmals 20 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss 1 Becher Sahne mit 1 EL Mehl verrühren und zur Bindung dazugeben. Heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sinja78

Schmackofatz! :) Mein GöGa und ich waren einfach nur glücklich damit. Kartoffeln als Beilage war hervorragend für uns (wobei es dadurch 3 großzügige Portionen wurden...) Das Sauerkraut habe ich auch kurz durchgespült wie es Nico0110 vorgeschlagen hat, zudem habe ich aus Gewohnheit die Hälfte der Sahne durch fettarme Kondensmilch ersetzt. Fast alles wie oben angegeben, nur mit dem Austausch der Hälfte der Sahne gegen Kondensmilch, nur einem EL Öl statt 40g und Mehl brauchte ich auch nicht, gab das für 3 Portionen knappe 370 kcal, bei 2 Portionen wären es 550. :) Äh, und Kümmel war bei uns auch nicht drin, mögen wir einfach nicht. :/ Da ich mit offenem Topf gekocht habe, habe ich das Wasser nach und nach zugegeben, immer knapp bevor das Kraut sich am Topf ansetzen konnte - hat super funktioniert und so konnte ich auf die Bindung durch das Mehl verzichten, da ich die Flüssigkeit permanent reduziert (gehalten) habe. Wirklich sehr lecker! Vielen Dank! Bild folgt! Wobei mein Sezegediner Gulasch gaaanz anders aussieht als das erste Bild hier. ;)

26.07.2011 23:22
Antworten
de_schwest

Einfach nur Super!!! Ich finde keine Worte hab kein Plan vom kochen aber das war super einfach und oner lecker!!!

23.07.2010 22:57
Antworten
Backi83

Also das war ja absolut lecker. Vom Bild her dachte ich erst "Naja sieht ganz schön matschig aus", aber davon sollte man sich nicht beirren lassen. Wollte auch ein Bild machen, aber er war so schnel aufgegessen. Lob an den Erfinder :-) Habe noch Knödel dazu gemacht. Hier der LInk zu den Knödeln. Passt gut zusammen http://www.chefkoch.de/rezepte/116631049266277/Semmelknoedel.html

17.01.2010 00:53
Antworten
gisa2804

Wirklich sehr lecker. Habe statt Sahne allerdings Sauerrahm genommen. LG Gisa

26.02.2009 13:39
Antworten
promusic1

...hab ich vergangenes Wochenende gemacht - alle waren begeistert!!! Ich bin allerdings gleich dem Tipp im über mir aufgeführten Kommentar gefolgt und habe Brühe statt Wasser genommen... boah! Das bringts echt!

14.01.2008 20:53
Antworten
Matinschen

Ich nehme statt Wasser Brühe und das Hengstenbergkraut, damit komme ich gut hin. Aber sehr lecker ! Liebe Grüsse Matinschen

19.07.2007 17:57
Antworten
Nico0110

Sauerkraut ist bei verschiedenen Herstellern ein wenig zu sauer.Das Kraut kurz waschen schafft Abhilfe. Gruss Nico0110

18.07.2007 02:31
Antworten
bummi68

Hat uns sehr gut geschmeckt - vielen Dank für's Rezept. Habe für 4 Personen einfach 1 200 g Gulasch genommen und etwas mehr Flüssigkeit, ansonsten habe ich an den Zutaten nichts verändert. Von mir dafür 5* weils echt lecker war. Leider zeigt es oben nur 3 1/2 Sternle an!?? Liebe Grüße bummi68

08.07.2007 11:20
Antworten