Joghurthörnchen


Rezept speichern  Speichern

aus Vollkorn

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (38 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 04.07.2007 2560 kcal



Zutaten

für
600 g Weizen oder Dinkel
100 ml Wasser, lauwarm
40 g Hefe
2 Becher Naturjoghurt
1 Ei(er)
4 EL Öl
1 TL Salz
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
2560
Eiweiß
103,96 g
Fett
57,91 g
Kohlenhydr.
392,72 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Weizen oder Dinkel fein mahlen.
Die Hefe in dem lauwarmen Wasser auflösen und zum Weizen gießen. Zusammen mit dem Joghurt, dem Ei, dem Öl und dem Salz zu einem weichen Teig kneten.
Zugedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Dein Teig noch einmal kräftig durchkneten, halbieren und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu zwei fingerdicken Tortenplatten ausrollen.
Jede rund Teigplatte wie eine Torte in acht Stücke teilen und von der breiten Seite her aufrollen, dabei die Spitzen gut andrücken.
Auf ein mit Backpapier belegtes Bachblech geben und noch einmal ca. 15 Minuten gehen lassen.
Das Blech auf die mittlere Leiste in den Backofen schieben und bei 200° ca. 30 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

9933Tine

Ich habe gelesen, dass du schon einmal nach der Bechergröße des Joghurts gefragt wurdest. Du hattest da 150 ml angegeben. Wirklich ml und nicht Gramm? Vermute, dass es bei mir vielleicht daran liegt, dass mir der Teig nicht so gut gelingt.

31.10.2019 17:21
Antworten
Mopshond

Für mich waren die Hörnchen leider auch zu fad und haben nur nach Hefe geschmeckt.. :(

03.05.2016 10:40
Antworten
daniela__71

super rezept lg daniela

18.02.2016 08:36
Antworten
pelikana

Hallo, die fertigen Joghurthörnchen sehen super aus, leider schmecken sie irgendwie nach nichts (kommt das vielleicht vom Joghurt?). Ich kann sie nur mit Marmelade oder Honig essen, eigentlich wollte ich sie auch als Beilage z.B. zu Broccolicremesuppe essen, aber herzhaft passt irgendwie nicht. Der Teig ist sehr weich und die Hörnchen sind sehr saftig, wahrscheinlich auch wegen des Joghurts. Für mich sind sie gut, aber nicht der Renner. Liebe Grüße pelikana

16.01.2016 22:19
Antworten
DieliebeBeate

Hallo, Zucker würde ich nicht nehmen, das passt irgendwie nicht. Ich würde einfach mal das doppelte Salz nehmen. LG

30.07.2015 14:28
Antworten
neve-clark

Hallöchen, hätte da mal eine Frage, wie viel g Joghurt passen denn in einen Becher? Mir fallen da sofort die 500g-Becher ein, aber das dürfte etwas viel sein, oder? LG neve-clark

23.07.2009 20:46
Antworten
Friesin

Hallo, ich habe die Hörnchen heute auch gebacken. Sind vom Aussehen sehr gut, aber im Geschmack etwas zu fade; ähnelt einem Baguette. Da hätte ich mir die Mühe mit dem Wickeln sparen können, was wirklich sehr mühselig war, da der Teig doch recht weich und locker ist. Nun, um eine Erfahrung reicher und mit herzhafter Auflage sind sie lecker. Frdle Grüße Elly

22.07.2009 21:08
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, ich habe deine Hörnchen auch probiert und sie waren sehr lecker. Der Teig hatt sich prima verarbeiten lassen und ich werde sie nun bestimmt öfters machen. Ein sehr schönes Rezept, ein Foto ist auch unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

19.07.2009 22:00
Antworten
andy67

Hallo Beate, klasse Rezept,dankeschön dafür,die Hörnchen sind superlecker. Im vorgeh. Ofen reichten 20 min. Backzeit völlig aus. LG Andrea

12.07.2009 09:00
Antworten
DieliebeBeate

Hallo Andrea, vielen Dank für Deinen Kommentar. Freut mich, daß Dir/Euch die Hörnchen geschmeckt haben. LG Beate

13.07.2009 19:55
Antworten