Feuervogels indonesische Hähnchenbrust mit Mango


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.68
 (303 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 17.09.2007 450 kcal



Zutaten

für
500 g Hähnchenbrustfilet(s) ohne Haut
1 Mango(s), reif
1 Dose Kokosmilch
1 Chilischote(n), fein gehackt
1 Stück(e) Ingwer, walnussgroß, fein gehackt
2 Knoblauchzehe(n), fein gehackt
1 EL Currypaste, gelb
1 Bund Frühlingszwiebel(n), in Ringe geschnitten
4 EL Öl
100 ml Hühnerbrühe
2 EL Ketjap Manis (indonesische süße Sojasauce)
2 EL Sojasauce, helle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden und dann in Würfel schneiden. Ingwer schälen, Knoblauch pellen und beides mit der Chilischote sehr fein hacken. Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Hühnerbrust waschen, säubern und in Würfel schneiden.

Einen Wok trocken erhitzen, dann vom Rand her ca. 2 EL Öl einfließen lassen. Die Ingwer-Knoblauch-Chili-Mischung in das heiße Öl geben und anschwitzen. Currypaste dazugeben und unter Rühren so lange mitbraten, bis sie anfängt zu duften. Alles aus dem Wok nehmen.

Restliches Öl in den Wok geben und darin die Hühnerwürfel braten, bis sie Farbe annehmen. Die Gewürzmischung zum Hühnerfleisch geben und kräftig pfannenrühren, bis sich die Würzzutaten gut mit dem Fleisch vermischt haben. Mit Hühnerbrühe, Ketjap Manis und Sojasauce ablöschen. Von der Kokosmilch nur die obere dicke Creme mit einem Löffel vorsichtig abheben und in den Wok geben. Mangowürfel und Frühlingszwiebelringe dazu geben und alles nur noch ca. 3 Min. erhitzen.

Mit Reis servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Melanie-Bley

Mega lecker! Die Soße ist der Hammer! Ich mache nur ein wenig mehr Gemüse, wie Paprika und Karotte rein, bevor ich das Fleisch in den Wok gehe. Die Karotten brauchen etwas länger als das Fleisch. Ansonsten bleibt alles nach Rezept, weil es nichts zum Meckern gibt. Danke! <3

29.04.2022 21:30
Antworten
stelladämon

Gab es heute bei uns, kam super an bei unseren Gästen! Wir haben dazu noch Karotten und Paprika gemacht. Schwarzer Reis dazu, perfekt!

15.04.2022 17:31
Antworten
Marita2702

Sehr lecker. Ich habe noch zusätzlich eine Paprika in Streifen und 2 Möhren in feinen Scheiben nach dem Anbraten des Fleisches zugefügt, da wir gerne viel Gemüse essen. Verdiente 5 Sterne

20.02.2022 18:56
Antworten
mdrax74

Volle Punktlandung! Bis auf dass ich eine Dose Fruchtcocktail statt der Mango genommen habe, habe ich mich an das Rezept gehalten. Es war sooooo lecker!

18.01.2022 18:08
Antworten
jofthec

Absolute Spitze! Wir lieben deine Rezepte, Feuervogel! Wir hatten noch Fisolen zu Hause, die haben wir spontan hineingetan. Außerdem habe ich im Wok das Fleisch angebraten und währenddessen in einee kleinen Pfanne die Gewürze geröstet, dann in den Wok und zum Schluss in der "öligen"Gewürz- Pfanne eine gute Handvoll Cashews angeröstet und dann vorm Servieren dazugetan - ein Bombenrezept!

19.12.2021 13:04
Antworten
steffihb1

Wir haben das Rezept am Wochenende getestet! und war echt super lecker!!! und auch von der Arbeitszeit her nicht aufwendig! danke für´s tolle Rezept! LG Steffi

03.03.2008 09:37
Antworten
Phaer

Das Rezept ist echt der Knaller! Einfach, wenig Zutaten, schnell, leicht und oberlecker! Volle Punktzahl von mir!!!!! Werd gleich mal noch ein Bild hochladen.....Danke für das Rezept, Feuervogel!

20.12.2007 20:10
Antworten
feuervogel

Hallo Phaer, vielen Dank für Deinen Kommentar, die Bewertung und das schöne Bild. Dein Gericht sieht aber auch sehr lecker aus. LG feuervogel

04.01.2008 16:48
Antworten
Kamala

Danke für dieses Rezept, Feuervogel, einfach nur lecker. Da ich ja eine Anfängerin der asiatischen Küche bin, fehlte mir die Currypaste gelb, stattdessen nahm ich die grüne Paste, aber trotzdem : einfach nur empfehlendswert. Am Essenstisch hörte ich nur oho, aha und mm, lecker, also nochmal danke. LG Karin ( Kamala)

17.09.2007 07:58
Antworten
feuervogel

Hallo Kamala, Du kannst die Currypasten natürlich austauschen das ist überhaupt kein Problem. Ich finde nur gerade die gelbe für Fisch und Geflügel sehr gut da sie ein Aroma hat was die beiden anderen nicht haben. Besorge Dir mal bei Gelegenheit einen kleinen Becher im Asiashop. Es freut mich dass Deine Familie begeistert war und Du vielleicht dann öfters asiatisch kochst. LG feuervogel

17.09.2007 10:22
Antworten